Israel

Tourist im Toten Meer ertrunken

Das Tote Meer ist wegen seines extrem hohen Salzgehalts legendär. Trotz des starken Auftriebs ist nun offenbar ein Mann darin ertrunken.

Ein 67 Jahre alter Tourist ist am Samstag im Toten Meer in Israel ertrunken. Der leblose Mann sei am Morgen aus dem Wasser gezogen worden, teilte der Rettungsdienst Magen David Adom mit. „Der Mann lag bewusstlos ohne Puls und ohne Atem am Strand“, erzählte die herbeigerufene Sanitäterin Schani Gamliel. „Ein Bademeister versuchte, ihn wiederzubeleben. Nach längeren Versuchen, sein Leben zu retten, mussten wir ihn für tot erklären.“ Bei dem Opfer handele es sich um einen Touristen aus Russland.

Das Tote Meer mit seinem extrem hohen Salzgehalt ist weltweit bekannt wegen seiner heilenden Kräfte, vor allem bei Hautkrankheiten. Wegen des starken Auftriebs kann man eigentlich in dem Gewässer nicht untergehen. Das Baden kann dennoch lebensgefährlich sein, wenn zu viel von dem Salzwasser verschluckt wird. Schon kleinere Mengen in der Lunge können tödlich sein. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats