Irland | Großbritannien

Zehntausende wegen Orkanböen ohne Strom

Ein starker Sturm hat am heutigen Donnerstag die Stromversorgung von fast 80.000 Haushalten in Irland und Nordirland gekappt. Orkanböen erreichten Spitzengeschwindigkeiten von etwa 150 Stundenkilometern.

In vielen britischen Städten fielen Flüge aus, allein in London-Heathrow mehrere Dutzend. Züge hatten wetterbedingt Verspätungen.

In Gärten flogen Trampoline durch die Luft. In Schottland verwandelte Schnee die Straßen in gefährliche Rutschbahnen, mehrere Schulen wurden geschlossen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats