fvw Workshop (Blog)

Andalusien aus einer neuen Perspektive

Ein Teil der Workshop-Teilnehmer auf einer Mountainbike-Tour in der Provinz Granada. Die Natur erinnert an den Grand Canyon.
Klaus Hildebrandt
Ein Teil der Workshop-Teilnehmer auf einer Mountainbike-Tour in der Provinz Granada. Die Natur erinnert an den Grand Canyon.

Fünf Tage informierten sich Reisebüros mit der fvw in Andalusien – nicht an den Küsten, sondern im Binnenland am Fuße der Sierra Nevada. Chefredakteur Klaus Hildebrandt über seine erste und seine jüngste Auslandsreise nach Granada.

An die Dinge, die man zum ersten Mal im Leben erlebt, erinnert man sich besonders lebhaft. Meine erste Auslandsreise überhaupt führte mich 1978 per Interrail nach Spanien und wir besuchten Granada. Die Alhambra und die prachtvolle Kathedrale, aber auch die Lebendigkeit der andalusischen Universitätsstadt sind mir seitdem gegenwärtig geblieben.
Nun war ich wieder da, nicht als Backpacker per Bahn, sondern mit 35 Reisebüros und Veranstaltern. Neu war nur, dass man nicht mehr früher einfach spontan die Alhambra besuchen kann, sondern angesichts von 2,7 Mio. jährlichen Besuchern ein Ticket vorab erwerben muss. Und ich habe mich sicher mehr verändert als die Burg aus maurischer Zeit.

Bei dem fvw Workshop erkundeten wir nicht nur die nach Sevilla und Málaga drittgrößte Stadt Andalusiens, sondern per Wanderung, Heißluftballon, Mountainbike oder Jeep auch die Bergdörfer am Fuße der Sierra Nevada und die Höhlenwohnungen von Guadix. Hatte damals nur Granada bleibende Eindrücke hinterlassen, so ist es nun die gesamte Region mit ihren grandiosen Landschaften, urigen Städten und gastfreundlichen Menschen, die mich beeindruckte. Der Großteil der Andalusien-Gäste verbringt seinen Urlaub an den Stränden der Costa del Sol oder der Costa de la Luz, wo die fvw bereits Workshops organisierte. Als die Fremdenverkehrsämter von Andalusien und Spanien, die unsere Partner bei diesem Event waren, das Binnenland vorschlugen, war es insofern ein Experiment, als dass auch die Reisebüros und Veranstalter hauptsächlich die Hotels an den Küsten verkaufen.

Doch nicht nur das Interesse, auch die Begeisterung der deutschen Reiseprofis über die Stadt Granada und die Natur der gleichnamigen Provinz war beeindruckend. Die rege Beteiligung von Hoteliers und Leistungsträgern aus der Region – insgesamt waren wir 130 Teilnehmer beim Kongresstag – zeigte das Interesse am deutschen Markt und an den Urlaubern, die Sonne und Strand mit Kultur und Natur kombinieren wollen. Ich jedenfalls werde nicht erst in 41 Jahren wieder nach Granada reisen. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie demnächst in der fvw. Und da nach dem Spiel vor dem Spiel ist, gehen wir schon bald wieder mit Reisebüros auf Tour, und zwar beim Workshop Italien vom 3. bis 7. Dezember. Die Anmeldung ist noch möglich.
8 Kommentare Kommentieren
  1. Konstantin Herber
    Erstellt 30. Oktober 2019 16:31 | Permanent-Link

    Im Gegensatz zu Sol y Playa stand diese Reise für Begegnungen: Die Stadt Granada, kulturelles Hocherbe, lockte auf Plazas und Straßen Groß und Klein, Jung und Alt zum Feiern, Reden, Essen , Musik und Vino. Lockte die Sierra Nevada zum Hochsehen und Erfahren der kleinen Dörfer in der Region mit unfassbar schöner Natur, das Erkundung der Tuffsteinfelsen und Hügellandschaft von Oben leise im Heißluftballon zu überschweben, das Urfeeling beim Betreten der Höhlenwohnung. Das tiefe Atmen bei Nacht in der Albycinaltstadt unterhalb der beleuchteten Architektur des Nasridenpalastes der Alhambra. Immer wieder geht das Herz auf!

  2. Gabriele Müller
    Erstellt 31. Oktober 2019 14:49 | Permanent-Link

    Ganz vielen Dank an die Organisatoren und Sponsoren dieses fvw-Workshops in Andalusien. Er war großartig. In kurzer Zeit haben wir so viel erlebt! Natur & Kultur, Geschichte & Religion, Aktivität & Entspannung, eine wunderbare Kulinarik (mit Magenerweiterung), einzigartigen Flamenco mit der Crème de la Crème. Und natürlich Party, Sun & Fun. Wir haben es genossen. Diese Erinnerungen bleiben. Schön, dass ich dabei sein durfte. Danke für alles!

  3. Helmut Singer
    Erstellt 31. Oktober 2019 20:37 | Permanent-Link

    Hallo Andalusien.
    Der beste FVW Workshop aller Zeiten in Andalusien, Granada ist heute beendet worden.
    Diese Vielfalt an Möglichkeiten, Aktivitäten,-E-Bike Touren, Kultur und die Stadt Granada erleben. Einfach genial!
    Herzlichen Dank an alle, die diesen Workshop mit organisiert haben! Liebe Stadt Granada ich komme wieder!

    Aktivitäten in Andalusien:
    z.B Radreisen >> hier mehr lesen.
    www.singer-reisen-versicherungen.de/reisen/aktivurlaub/radreisen/

  4. Guillermo Rodríguez
    Erstellt 31. Oktober 2019 21:50 | Permanent-Link

    Lieber Fvw Lektoren,

    ich bedanke mich ganz herzlich an Kim und Klaus für die tolle und perfekte Organisation des Andalusien Workshop 2019, das vom 25 bis zum gestrigen Tag in Granada Umgebung statt gefunden hat.

    Dazwischen wurde Folgendes besucht:
    Die Alhambra und Generalife, das Bezirk el Albaicín, die Tapas Tour, die Höhlenwohnungen von Guadix, der Geopark aus einer Heißluftballon zu sehen, die Flamenco Show mit Gerardo Nuñez und Carmen Cortés und die tolle Stadtbesichtigung in der Stadt Granada.

    Mir fehlen wirklich die Worte. Ich selber als Andalusier bin wirklich überrascht, über was meine Heimat Andalusien anbieten kann.

    So eine tolle Stadtführerin wie Mónica und so eine kompetente Incoming Agentin wie Fátima habe ich selten gesehen.

    Die Gruppe war auch super toll und wir haben viel Spaß miteinander gehabt. Ich vermisse euch alle sehr und hoffe auf ein baldiges Wiedersehen.

    Lope de Vega, Machado, Hemingway, Alejandro Dumas und Shakespeare haben sich an Granada verliebt.

    “Wenn wir nur eine Stadt hätten, die wir besuchen könnten, so sollte es Granada sein" Hemingway.

  5. Heike Willer
    Erstellt 1. November 2019 08:51 | Permanent-Link

    Auch ich durfte dabei sein und möchte ich mich dafür herzlich bedanken.
    Herzlichen Dank auch für die perfekte Organisation dieser wunderschönen Reise an alle Beteiligten.
    Mir persönlich hat dieser Workshop sehr viel gebracht und ich kann Andalusien nur empfehlen.
    Andalusien muss man unbedingt gesehen haben.

  6. Nadine Schmorde
    Erstellt 2. November 2019 18:15 | Permanent-Link

    Wieder daheim in Deutschland muss ich erst einmal alle Eindrücke verarbeiten. Wir haben so viel in Andalusien erleben dürfen, dass ich gar nicht weiß, wo ich da anfangen soll. Sei es die Stadt Granada, die Alhambra, die Sierra Nevada oder die Jeep Tour. Es war alles einfach nur grandios. Mit den neu gewonnenen Eindrücken und tollen Informationen werde ich Andalusien überzeugender anbieten. Vielen Dank für diese tolle Reise !!!

  7. Angela Klein
    Erstellt 3. November 2019 15:03 | Permanent-Link

    fvw Workshop Andalucia
    Das unentdeckte Granada!
    Die bedeutende Stadtburg Alhambra und der Sommerpalst de Generalife, sind die Wahrzeichens der Stadt Granada und Weltkulturerbe. Somit das Highlight jeden Granada Besuchers. 8000 Eintrittskarten pro Tag! Das darf doch eigentlich nicht alles sein was der Besucher sieht.
    Die Provinz Granada hat so viel zu bieten, da reicht nicht der eine Tag!
    Wir durften noch viel mehr in der Stadt Granada und der Provinz Granada entdecken.
    Wandern in der Sierra Nevada von den kleinen Dörfern Capileira über Bubiyon nach Pampaneira. Immer im Blick, die tolle Natur und die fantastische Kulisse der schneebedeckten Berge.
    Die Ballonfahrt ab Guadix über die Wüste von Gorafe. Jetzt wieder ist die Sierra Nevada im Blick, diesmal von der anderen Seite. Sind wir im Grand Canyon in den USA? Nein, die vielen Foto´s beweisen es, wir sind in Andalusien. So wunderschön! Viele Kinofilme werde hier gedreht, eine besondere Kulisse dafür sind die Höhlenwohnungen in Guadix.
    Und falls es auch mal Strand und Baden sein darf, gibt es die Küste Costa Tropical mit 320 Sonnentagen im Jahr.
    Wir haben wunderbare Spezialitäten des Landes in Restaurant`s genossen.
    Restaurant`s untergebracht in Höhlen, alten Palästen, maurischen Häuser in der Altstadt Albayzin oder einer Bierstube in einem kleinen Kloster mitten in Granada an der Carrera del Darro.
    Mir bleibt auch sicherlich die gute Organisation und Umsetzung unseres Programms in Erinnerung, sowie die Freundlichkeit und Herzlichkeit die mir/uns entgegen gebracht wurde. Herzlichen Dank für die schönen neuen Eindrücke!
    Andalusien – Provinz Granada und Granada es gibt ein Wiedersehen!
    Angela Klein

    Hier könnt Ihr Euch super Informieren: Facebook Vive Andalucía

  8. Jana Flessa
    Erstellt 8. November 2019 22:31 | Permanent-Link

    Ich möchte mich jetzt auch mal melden, nach dem ich jetzt eine Woche wieder zu Hause bin. Musste erst einmal alles verarbeiten. Ich bin so fasziniert von der Schönheit Andalusiens, von der Vielfalt, von der Gastfreundschaft, dem vielen guten Essen, verspüre immer noch das Feeling der Tapas Tour durch Granada. Ich fühlte mich mit euch wie in einer Familie, wir haben viel zusammen ausprobiert, haben dabei den guten Wein, Bier und die vielen Tapas probiert. Waren in mitten von Grenada, im Nachtleben. Bin von der Stadt so begeistert.
    Alleine Granada als Städtreise zu empfehlen, verbunden mit Shopping. Das Schöne daran, man kann alles erlaufen. Braucht keine Bahn oder Bus.
    Die Stadt versprüht so einen Charme mit ihren kleinen Hotels, viele haben einen kleinen Innenhof mit Garten, der zum Entspannen einlädt, eine Eleganz aber auch Stolz.
    Ich wollte seit meiner Ausbildung unbedingt nach Granada, die ALHAMBRA.
    Und nun war ich endlich da, ich bin überglücklich und durfte mit unserer super Reiseleitung Monika so manche Insider erfahren, die ich auch gerne weitergebe.
    Werde nicht vergessen, wie wir nach einem kleinem Aufstieg die Höhleanlage mit 5 Zimmern erreichten.
    Sie Sonne strahlte die Felsen an und ich fühlte die Geschichte des Ortes. Früher versteckte man sich in den Höhlen vor Angriffen und oder man lebte sogar dort.
    Ich war fasziniert, wir standen direkt vor einem blauen Pool, die Liegen drum herum, luden zum Verweilen ein.
    Auch von der Ausstattung war ich sehr überrascht, von einer komplett ausgestatteten Küche mit Waschmaschine, Bad und einem Schlafzimmer usw..
    Hier wurde sogar ein Restauranttransfer angeboten, da in der ruhigen Höhlen Anlage keine Verpflegung angeboten wurde. Hier kann man entspannen und mit einem Mietwagen ist man flexibel.
    Was ich damit sagen möchte, ich bin froh, daß ich meinen Kunden auch eine Alternative zum durch aus schönem Pauschalurlaub an der Küste, anbieten kann.
    Es war eine sehr schöne Zeit im Landesinneren von Andalusien, ich habe das Spanische Temperament, die Lust auf Neues zu entdecken mit nach Hause gebracht. Ob es beim Ballonfahren war, wo man sich fühlte, als wäre man im Grand Canyon, oder in einer alten Öhlmühle mit leckerem Essen , bei einer Wanderung nahe den größten Gipfeln der Sierra Nevada, die mit Schnee bedeckt waren und und und..
    ANDALUCIA hat mehr als nur Badeurlaub zu bieten, das durften wir erleben.

    Vielen Dank für die sehr gute Organisation seitens des FVW Teams besonders Kim, Klaus Hildebrandt und natürlich an Fatima und Esther.

    Andalucia ich komme wieder und nicht Allein.

    Jana Flessa

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

stats