Fluggastdaten

Lettland beschließt Erfassung

Im Kampf gegen Terrorismus und organisiertes Verbrechen hat Lettland eine EU-Regelung zur schärferen Überwachung von Flugreisenden umgesetzt.

Das Parlament in Riga beschloss am Donnerstag die Erfassung von Fluggastdaten in einemRegister. Das entsprechende Gesetz soll am 3. April in Kraft treten.

Demnach soll das Register von der lettischen Sicherheitspolizei betrieben werden und Fluggastdaten enthalten, die von Fluglinien über ihre Passagiere erhoben werden.

Dazu zählen etwa Kontaktinformationen sowie Reise- und Kreditkartendaten. Die EU-Staaten hatten im April vereinbart, ein System zur Erfassung und Nutzung von Fluggastdaten aufzubauen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats