Dominikanische Republik

Eintritt für Nationalparks erhöht

In der Dominikanischen Republik bezahlen Urlauber jetzt erheblich höhere Eintrittsgelder für den Besuch von insgesamt 23 Nationalparks und Naturdenkmälern.

So beträgt zum Beispiel die Gebühr für den beliebten Park Los Haitises für Erwachsene nun 300 Peso (5,90 Euro) und für Kinder im Alter ab zwölf Jahren 200 Peso (4 Euro). Zuvor waren es jeweils 100 Peso (2 Euro).

Wie das Fremdenverkehrsamt der Dominikanischen Republik erklärt, soll durch die höheren Gebühren der nachhaltige Tourismus in den Schutzgebieten gefördert werden. Beschlossen wurde die Preiserhöhung durch das Umweltministerium des Karibikstaates. Medienberichten zufolge haben örtliche Touranbieter gegen die Tarifanpassungen protestiert.

Die Dominikanische Republik ist eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen in der Karibik. Mehr als 250 000 deutsche Besucher zählte das Land im Jahr 2016. Die meisten Touristen machen klassischen Pauschalurlaub an den Stränden. Die Dominikanische Republik bietet aber auch viel tropische und wilde Natur. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats