Chile

Erdbeben trifft Osterinsel

Ein Erdbeben der Stärke 6,2 hat in der Nacht zum Mittwoch die Osterinsel erschüttert.

Das Zentrum des Bebens lag südöstlich des zu Chile gehörenden Eilands im Südpazifik in einer Tiefe von knapp zehn Kilometern, wie die US-Erdbebenwarte mitteilte. Über eventuelle Schäden oder Opfer unter den knapp 6000 Bewohnern der Insel, die für ihre riesigen Steinstatuen berühmt ist, lagen keine Angaben vor. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats