Berliner Attentat

Tatverdächtiger nicht der Täter?

Offenbar ist die Sicherheitslage in der deutschen Hauptstadt weiter angespannt. Der Attentäter ist noch nicht gefasst, bewaffnet und auf der Flucht.

Die Berliner Polizei hat nach dem Attentat auf dem Weihnachtsmarkt nach einem Bericht der „Welt“ einen falschen Tatverdächtigen gefasst. „Wir haben den falschen Mann“, zitierte die Zeitung eine Quelle aus der Berliner Polizei. Damit ergebe sich eine neue Lage. „Denn der wahre Täter ist noch bewaffnet auf freiem Fuß und kann neuen Schaden anrichten“, habe es aus der Polizei geheißen.

Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt sagte bei einer Pressekonferenz: „Wir werden jetzt mit allen Kräften klären, inwieweit sich der Tatverdacht erhärtet.“ Falls sich herausstelle, dass der Verdächtige nicht der Täter sei, werde natürlich weiter ermittelt. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats