Bei Augsburg

Millionenschaden bei Brand in Western-Freizeitpark

In dem Western-Freizeitpark hat es gebrannt.
Western City Dasing
In dem Western-Freizeitpark hat es gebrannt.

Schon zum dritten Mal in vier Jahren muss die Feuerwehr in der Western-City bei Augsburg einen Großbrand löschen. Diesmal entsteht Millionenschaden im Freizeitpark – zum Glück werden nur drei Menschen leicht verletzt.

In einem Western-Vergnügungspark bei Augsburg hat ein Brand in der Nacht zum Sonntag Millionenschäden angerichtet. Wie die Polizei am Sonntag meldete, war das Feuer aus bisher noch unbekannten Gründen wohl in einem Heulager der Fred Rai Western-City in Dasing ausgebrochen. Die Flammen hätten dann auf die umliegenden Gebäude übergegriffen. Insgesamt seien sechs Gebäude durch den Brand beschädigt worden. Nach diesen Angaben befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs insgesamt 63 Personen auf dem Gelände, darunter zehn Kinder. Alle wurden umgehend in Sicherheit gebracht.

Bei ersten Löschversuchen zogen sich drei Mitarbeiter des Freizeitparks leichte Verletzungen zu, hieß es. Ein Helfer erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, zwei weitere verletzten sich, als sie eine Glasscheibe zerschlugen. Das Feuer konnte nach Angaben der Polizei von etwa 350 Einsatzkräften der Feuerwehr gegen 6 Uhr gelöscht werden. Die Ursachen des Brandes untersuchten Brandermittler der Kriminalpolizei, teilte ein Polizeisprecher mit.

Die genaue Höhe des Sachschadens blieb zunächst unbekannt. Die Polizei ging von einem siebenstelligen Euro-Betrag aus. Erst im vergangenen November war beim Brand einer Reithalle in dem Westernpark Schaden im sechsstelligen Bereich entstanden. 2013 waren dort bei einem Großbrand mehrere Autos und einen Stadel zerstört worden – der Schaden lag damals ebenfalls in sechsstelliger Höhe. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats