Nach gutem Jahr

Thailand setzt auf Rundreisen

TAT-Chef Yuthasask Supasorn im Gespräch mit fvw-Redakteurin Meike Fries.
Christian Wyrwa/Gregor Zielke
TAT-Chef Yuthasask Supasorn im Gespräch mit fvw-Redakteurin Meike Fries.

Für Thailand läuft es gut. Nun sollen weniger bekannte Provinzen stärker vom Tourismus profitieren.

Mit über 38 Mio. Besuchern ist das vergangene Jahr für Thailand sehr gut gelaufen – die Tourismusbehörde will die Gäste nun besser über das Land verteilen.

Yuthasask Supasorn, Leiter der thailändischen Tourismusbehörde TAT, ist zufrieden mit den aktuellen Gästezahlen. Es gehe nun darum, die Gästeströme so zu lenken, dass auch die Menschen in Thailands bislang weniger bekannten Provinzen vom Tourismus profitierten. „Leave no one behind“ lautet Thailands etwas vollmundiger Slogan dazu.

Die östliche Provinz Trat mit ihren Inseln Ko Kood, Ko Mak und Ko Chang etwa soll stärker in den Fokus rücken, genauso nördliche Regionen nahe dem Mekong. Mit ihren Wanderwegen und der Möglichkeit zu mehrtägigen Touren seien diese Ziele besonders für deutsche Gäste interessant, ergänzt Denduen Luengcheng, Leiterin des Thailändischen Fremdenverkehrsamts in Frankfurt. Die Behörde will in nächster Zeit vor allem das Thema Rundreisen stärken. „Innerhalb Thailands ist jedes Ziel in maximal einer Flugstunde zu erreichen, die Infrastruktur für Rundreisen ist da“, wirbt Luengcheng. Besondere Zielgruppen hat man nicht im Blick: Thailand will sich weiterhin auf seine Stärke konzentrieren, für alle etwas anzubieten. Radtouren würden an Beliebtheit gewinnen, so Supasorn, und auch Sportveranstaltungen wie der Bangkok-Marathon würden verstärkt Besucher anziehen.

„Unsere Esskultur ist natürlich weiterhin eine absolute Stärke von Thailand“, so Supasorn. Man freue sich, dass mittlerweile Restaurants in Bangkok, Phuket und Phang-Na mit Michelin-Sternen ausgezeichnet wurden. Und Supasorn verspricht: „Streetfood wird niemals von Thailands Straßen verschwinden, weder in Bangkok noch andernorts. Es gehört unabdingbar zur Kultur unseres Landes.“

Themen
Thailand
stats