Umbuchungsregel verlängert

Lufthansa bleibt bei Bestandstickets kulant

Lufthansa-Zentrale in Frankfurt: Die Pandemie hält an.
Oliver Roesler ORO Photography/LH
Lufthansa-Zentrale in Frankfurt: Die Pandemie hält an.

Die Pandemie ist noch nicht beendet. Das stellt Lufthansa in einer Nachricht an den Vertrieb fest – und verlängert für bestehende Buchungen die Umbuchungsfristen.

Die neuen Kulanzregeln gelten für nun für alle bestehenden Buchungen bei Lufthansa, Austrian, Swiss, Brussels und Air Dolomiti, die bis zum 31. Juli 2021 ausgestellt wurden und ein gebuchtes Reisedatum zwischen dem 1. April 2020 und dem 31. August 2021 im Visir hatten. Die Umbuchung für diese Tickets kann bis zum 15. März 2022 vorgenommen werden.

"Die neue Reise muss wie bisher bis spätestens zum 31. Dezember 2022 angetreten werden", so die Lufthansa in einer Mitteilung an den Vertrieb.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats