Talks und Webinare bei den Counter Days

So planen die wichtigen Zielgebiete für den Sommer

Bucht auf Mallorca – Touristiker aus den wichtigen Mittelmeer- und Fernreisezielen beantworten auf den Counter Days Fragen der Expedientinnen und Expedienten.
Andreas Hermsdorf
Bucht auf Mallorca – Touristiker aus den wichtigen Mittelmeer- und Fernreisezielen beantworten auf den Counter Days Fragen der Expedientinnen und Expedienten.

Wie planen Spanien, Griechenland und die Türkei und wichtige Fernreiseziele für den Sommer? Auf den fvw | Travel Talk Counter Days informieren Vertreter der Destinationen in mehreren Talk-Runden über die Perspektiven und beantworten Fragen.

Noch sind viele Länder im Lockdown. Aber fast überall sinken die Zahlen der Corona-Infektionen. Vom Mai an, so erwarten Experten, könnte es mit Auslandsreisen wieder losgehen. Alle Marktforscher, wie zum Beispiel die Reiseanalyse, sehen eine hohe aufgestaute Nachfrage, die Deutschen freuen sich auf den Sommerurlaub.

Auf den Counter Days von fvw | TravelTalk am 11. und 12. Februar können Touristikprofis aus dem Vertrieb und von Veranstaltern kostenlos aus einem riesigen Informationsangebot wählen. Mehr als 130 Aussteller in insgesamt 14 virtuellen Messehallen freuen sich auf den Austausch.
Viele Webinare und mehr als 100 Aussteller
Diskussionsrunden, eine Fülle von Webinaren von europäischen Zielen bis Fernreise-Destinationen und Reedereien und dazu die Informationen an den mehr als 130 Ständen von Ausstellern aus Deutschland und aller Welt. Das gesamte Programm und die kostenlose Anmeldung finden Sie unter diesem Link.

Mit jeder getauschten Visitenkarte sind die Messebesucher automatisch bei der Verlosung am Ende eines jeden Tages dabei, bei der es Freiaufenthalte, Sachpreise und Gutscheine zu gewinnen gibt. 30 Aussteller, darunter Destinationen, Veranstalter und Reedereien, informieren in 20-minütigen Webinaren über ihre Angebote.

Die fvw-Redaktion moderiert zudem eine Reihe von Diskussionsrunden. Den Auftakt bildet am Donnerstag eine Session zur Zukunft der Reisebüros mit Best-Reisen-Vorstand Cornelius Meyer, der VUSR-Vorsitzenden Marija Linnhoff und Trendtours-Chef Markus Daldrup.

Daran schließt sich um 11.30 Uhr eine Diskussion mit den wichtigsten Zielgebieten am Mittelmeer an. Wie bereiten sich die Destinationen vor, wie werden die Sicherheits- und Hygienekonzepte angepasst, was ist bei der Einreise zu beachten – und wie ist die Situation bei den Hotels? Es diskutieren Lucía Escribano, Direktorin für Tourismus auf Mallorca, Nikos Halkiadakis, Präsident des Hotelverbands von Heraklion und Inhaber von vier Hotels auf Kreta, Umut Kutlu, Marketin und Arturo Ortiz Arduan, Chef des Berliner Büros des spanischen Fremdenverkehrsamts Turespana.

In weiteren Talks geht es um die Ziele in Asien und Ozeanien, um die Karibik und Mittelamerika und um die Golf-Staaten. Weitere Themen sind der Neustart der Kreuzfahrt und die Frage, wie sich für Flusskreuzfahrten jüngere Passagiere gewinnen lassen.

Außerdem geht es um neue Arbeitszeitmodelle und Technik-Tools für die Kundenberatung im Reisebüro und um die Frage, was die bundesweiten Reisebüro-Proteste vergangenes Jahr gebracht haben. Kostenlose Anmeldung und das gesamte Programm unter diesem Link.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats