Sponsored Post

Sarawak lockt Aktivurlauber nach Malaysia

Sarawak Tourism

Für seine spektakuläre Tierwelt und die ausgeprägte Stammeskultur ist Sarawak im Herzen von Borneo seit jeher bekannt. Auf der ITB hat Malaysias größter Bundesstaat neue Action-Angebote vorgestellt, darunter eine Radtour der Superlative.

Mehr als 1300 Kilometer in 15 Tagen von Sarawak durch das Königreich Brunei und bis nach Sabah: Das steckt hinter dem neuen Abenteuer namens Trans-Borneo Road Cycling entlang der Küste, durch Mangrovenwälder und Dschungel, zu Nationalparks und traditionellen Wasserdörfern und inklusive einem Tag am Strand. Ersonnen hat die Tour Paradesa Borneo, ein Spezialveranstalter mit Sitz in der Sarawak-Hauptstadt Kuching. Die Radtouren des Action-Anbieters dauern von wenigen Stunden bis zu mehr als zwei Wochen, und auch kombinierte Rad- und Kajaktouren sowie Wanderungen in Sarawaks Nationalparks gehören zum Programm. Bereits fünf Jahre in Folge hat Trip Advisor das 2013 gegründete Unternehmen dafür mit dem Certificate of Excellence ausgezeichnet. Rechtzeitig zur ITB hat Sarawak auch ein neues Video zum Thema Fahrradurlaub veröffentlicht. 

Sarawaks Wildnis begeistert Experten


Borneos Dschungelgebiete gehören zu den ältesten Urwäldern der Welt, und die Artenvielfalt erreicht Rekordniveau. Zu Sarawaks berühmten Schätzen zählt etwa der Nationalpark Gunung Mulu (Unesco-Weltnaturerbe) mit weißen Karstbergen, üppigem Regenwald und riesigen Höhlen. Und der Meerespark Talang Satang schützt Korallenriffe und Sarawaks Schildkröteninseln. Begeistert von Sarawaks Wildlife-Initiativen zeigt sich Bindi Irwin, Wildtierschützerin beim Australia Zoo. Die Tochter des australischen Dokumentarfilmers Steve Irwin, bekannt als "Crocodile Hunter", sendet für das Sarawak Tourism Board zum Neustart eine enthusiastische Videobotschaft in die Welt.

Geheimtipp für Foodies am Rajang River


Als neuer Baustein für Borneo-Entdecker wurde zur ITB auch die Sibu Swan City Tour vorgestellt, ein viertägiges Programm für die drittgrößte Stadt Sarawaks. Sibu ist das Tor zum Becken des Rajang River, des längsten Flusses Malaysias, und das ganze Leben spielt sich hier am Ufer des Flusses ab. Auch die Stämme der Iban und der Melanau leben in ihren traditionellen Häusern direkt am Wasser. Ein Zimmer mit Flussblick ist also dringend zu empfehlen. Ein Insider-Tipp ist Sibu zudem für die Fans von Street Food. Nummer eins ist das Nudelgericht Kam Pua Mee, das die Locals schon zum Frühstück essen, Touristen lieben aber auch die typischen Garnelen-Nudeln. Auf dem Sibu Central Market, dem größten überdachten Markt Sarawaks, liegt Genießern die ganze Welt der Gaumenfreuden zu Füßen und feiert die Liebe, die durch den Magen geht.
Schlemmerparadies: Sibus Central Market.
Sarawak Tourism
Schlemmerparadies: Sibus Central Market.

Weitere Informationen
Sarawak Tourism


stats