Sponsored Post

Budapest garantiert gute Schwingungen

Das Haus der Ungarischen Musik im Stadtwäldchen von Budapest wird im Frühling 2022 eröffnet.
Városliget Zrt
Das Haus der Ungarischen Musik im Stadtwäldchen von Budapest wird im Frühling 2022 eröffnet.

Der frische Look fürs Burgviertel, das innovative Haus der Ungarischen Musik und die neuen Eiffel Art Studios der Staatsoper: Budapest stellt seinen historischen Schätzen derzeit viele Neuheiten zur Seite. Und über allem schwingt die Liebe zur Musik.

Eines der größten Projekte für Museumsentwicklung in Europa gibt derzeit dem Stadtwäldchen von Budapest ein neues Gesicht. Zu dem Erlebnispark gleich hinter dem Heldenplatz gehören seit langem schon ein See, ein zoologisch-botanischer Garten und das Széchenyi-Thermalbad sowie der Budapester Zirkus und die Vajdahunyad-Burg.

Nostalgisches Flair im Széchenyi-Bad von 1913.
Hungarian Tourism Agency
Nostalgisches Flair im Széchenyi-Bad von 1913.

Bereits seit 2018 wird die grüne Lunge mitten in der Stadt nun im Rahmen des Projekts Liget Budapest (Wäldchen Budapest) komplett renoviert und um mehrere neue Museen sowie weitere Attraktionen erweitert.

Eine davon ist das architektonisch einzigartig gestaltete Haus der Ungarischen Musik, das im Frühling eröffnet wird. Es wurde bei den International Property Awards als bestes öffentliches Gebäude Europas ausgezeichnet, und soll als Museum, aber auch für Ausstellungen, Vorträge und Veranstaltungen dienen.

Staraufgebot beim Frühlingsfest in der Oper

Ebenfalls noch in diesem Frühjahr soll auch die renovierte Budapester Oper eröffnet und vom 12. bis 14. März mit einem Festival gefeiert werden. Auf dem Programm stehen internationale Gaststars wie Plácido Domingo oder Sir Willard White. Auch das Ungarische Nationalballett kehrt mit einer Neuinszenierung von Kenneth MacMillans Mayerling in das historische Gebäude zurück.

In neuem Glanz erstrahlt die Budapester Oper.
Hungarian Tourism Agency
In neuem Glanz erstrahlt die Budapester Oper.

Wo Budapest Musikgeschichte geschrieben hat

Das neue Kunstzentrum der Ungarischen Staatsoper, die Eiffel Art Studios, gingen schon im Herbst 2021 an den Start und mit ihnen die neue Dauerausstellung "Mühely. Titkok." (Studios. Geheimnisse.), die einen Einblick in das Leben hinter den Kulissen des Opernhauses gibt.
Budapest im Premierenfieber
Anlässlich des 140. Geburtstags des Komponisten Béla Bartók wurde 2021 die Bartók Spring International Arts Week ins Leben gerufen. Auch die zweite Ausgabe (1.-17. April 2022) wartet mit internationalen Künstlern, weltberühmten Ensembles und neuen Produktionen aus zahlreichen Genres auf.

Mit Videos, Animationen, Fotografien und Kostümen setzt die Ausstellung der Geschichte der ungarischen Opernkulissen ein Denkmal. Untergebracht sind die Studios im größten Hallenkomplex der Geschichte der ungarischen Eisenbahn, errichtet zwischen 1884 und 1886.

Der Burgpalast so schön wie lange nicht mehr

Neu belebt haben die Ungarn auch das historische Burgviertel im Stadtteil Buda, das auf einem 170 Meter hohen Hügel über der Stadt thront. Aufwändig restauriert wurde etwa der prunkvolle St.-Stephan-Saal des Königlichen Palastes.

Die neue, sorgsam rekonstruierte Königliche Reithalle im Burgviertel.
Várkapitányság
Die neue, sorgsam rekonstruierte Königliche Reithalle im Burgviertel.


Sorgfältig rekonstruiert wurden zudem die Königliche Reitschule und der größte Teil des Csikós-Hofes, die den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg und im Kommunismus zum Opfer gefallen waren. Die neu gebaute Reithalle bietet nun auf fast 1500 Quadratmetern eine multifunktionale Veranstaltungsfläche mit modernster Technik und gilt als eleganteste Eventlocation von Budapest. Hinauf zum Burgviertel geht es stilvoll mit der historischen Standseilbahn.

Die Budapester Kaffeehäuser atmen große Geschichte.
Hungarian Tourism Agency
Die Budapester Kaffeehäuser atmen große Geschichte.

Budapests Kaffeehäuser halten die Traditionen hoch

Apropos stilvoll: Wer glaubt, die Kaffeehauskultur sei Wien vorbehalten, wird sich in Budapest die Augen reiben. Und auch hier wird kontinuierlich renoviert. Ein besonderes Prunkstück ist das 1894 eröffnete Café New York mit seinem üppigen Stuck und mächtigen Säulen, wo feine Patisserie zur Klaviermusik gereicht wird – ein mustergültiges Beispiel für die prachtvollen Grand Cafés, die in Budapest in der Gründerzeit entstanden.

Die Hotspots in Budapest präsentiert die Ungarn-Website und hier ein Flyer mit Budapest-Karte über die verborgenen Schätze der Hauptstadt.

Ungarn-E-Learning plus Gewinnchance
Ungarn E-Learning
Geballtes Beratungs-Know-how hält auch der neue Ungarn-Kurs in der fvw | TravelTalk Akademie bereit. Extra: Unter den erfolgreichen Absolventen werden diverse Hotelaufenthalte in Ungarn verlost. Direkt zum Kurs geht es hier.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats