Sommerflugplan 2022 (Teil 3)

Mehr Flüge ab ostdeutschen Airports

Wer fliegt von wo wohin im Sommer 2022?
iStock (M)
Wer fliegt von wo wohin im Sommer 2022?

Trotz fortdauernder Pandemie passiert viel an den kleinen und großen Flughäfen im Land. Unser Überblick zeigt: Die Airports im Land können allesamt mit Neuheiten im Sommer 2022 aufwarten. In diesem Teil zeigen wir, was für Flughäfen im Osten.

Mehr als 180 Mio. Flugreisende – und damit 100 Millionen mehr als 2021 – prognostiziert der Airport-Verband ADV im angelaufenen Jahr seinen Mitgliedern. Die Reiselust in Deutschland und der Nachholbedarf seien groß, ist ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel überzeugt. Dass die Nachfrage von Privat- und Geschäftsreisenden wieder anziehen wird, davon gehen auch die Airlines aus und haben weite Teile ihrer Sommerflugpläne bereits buchbar gemacht.

fvw|TravelTalk hat bei den mehr als 20 internationalen Airports im Land angefragt und die jeweils wichtigsten Neuheiten zusammengestellt. Ob tatsächlich jeder angekündigte Flug auch realisiert werde, das hänge, so betont nahezu jeder Flughafen-Manager im Land, stark vom weiteren Pandemieverlauf ab.
 
Das steht an den Flughäfen im Osten des Landes an:

Flughafen Berlin (BER)

Am Flughafen Berlin erwarten die Vermarkter mehr als 80 Airlines, die zu 180 Zielen in 60 Ländern fliegen. Darunter United Airlines, die ab März wieder mit New-York- und ab Mai mit Washington-Flügen in Berlin punkten will. Zudem plant die norwegische Flyr Oslo und der neue British-Airways-Ableger Euroflyer ab April London-Gatwick zu bedienen. Wichtigster Carrier ist und bleibt Easyjet, gefolgt von den Lufthansa-Gesellschaften inklusive Eurowings sowie Ryanair. Zudem bietet auch Wizz Air ein zunehmend größeres Angebot von und nach Berlin an. Auf der Langstrecke stehen auch im Sommer Singapur, Doha und Dubai auf dem Plan.

Flughafen Dresden (DRS)

Gleich mit zwei neuen Zielen kann Dresden aller Voraussicht nach im Sommer aufwarten: Aeroflot will dann Moskau-Scheremetjewo wieder anfliegen. Und Ryanair plant mit Palma- sowie London-Stansted-Flügen. Auf touristischen Routen ist Sundair in Dresden stark im Einsatz und bietet insgesamt 22 Abflüge pro Woche zu zehn Zielen: von Antalya bis Varna.

Flughafen Erfurt (ERF)

In Erfurt, wo etliche Feriendestinationen auf dem Plan stehen, kommt eine neue Verbindung nach Burgas von European Air Charter hinzu, die es 2021 noch nicht gab. Zudem würden die Kapazitäten nach Mallorca ausgebaut. Neben European Air Charter will der Flughafen Albastar (Flugziel Mallorca) als neuen Carrier begrüßen. Größter Anbieter in Erfurt ist Corendon, die unter anderem Antalya im Angebot hat. Zudem gibt es ex Erfurt einige Sonderreisen nach Italien, Montenegro, Albanien, Kroatien, Ungarn und zu den Kanalinseln.

Flughafen Leipzig/Halle (LEJ)

Neu an den Start gehen will Smartlynx. Zudem hofft der Flughafen auf die Wiederaufnahme von Wizz-Air-Routen nach Kiew und Flügen des Billig-Carriers Pobeda nach Moskau-Wnukowo. Wichtigste Airline in der Touristik am Standort ist Condor, die 41 Abflüge pro Woche zu zwölf Zielen bietet: von Antalya bis Teneriffa.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats