Plattform für die Touristik

TSS geht wieder auf digitale Weltreise

Mit der Plattform "Digitale Weltreise" will Manuel Molina Zielgebiete und Reisebüros zusammenbringen.
TSS Group
Mit der Plattform "Digitale Weltreise" will Manuel Molina Zielgebiete und Reisebüros zusammenbringen.

Zweite Runde für die "Digitale Weltreise" bei der TSS: Auch dieses Jahr will die Reisebüro-Kooperation wieder Zielgebiete und Reisebüros auf einer Plattform zusammenbringen. Die Themen stehen auch schon fest.

Los geht's im März für die Dauer von zwei Monaten: Solange will die TSS touristische Partner aus dem In- und Ausland auf der Plattform zusammenbringen. Der Fokus liege wie schon im vergangenen Jahr auf Kommunikation, Information und Aufklärung. Auf der Plattform können sich die Partner mit ihren News und wichtigen Inhalten den Reisebüros vorstellen und mit ihnen kommunizieren, damit sie die richtigen Impulse für die Kundenommunikation setzen.


Bereits im vergangenen Jahr hatte die TSS das erste Mal ein solche "Digitale Weltreise" organisiert. Nach Angaben von Manuel Molina kommt das Format bei Reisebüros gut an. "Unzählige neue und alte Partner werden dabei sein", sagt er.



Mit der Plattform will der TSS-Chef Reisebüros auch Impulse für aktive Kundenkommunikation liefern. "Nur wer aktiv und sichtbar ist und seine Leistungen in die Pole-Position bringt, wird Teil des zu erwartenden Aufschwungs sein. Der Schlüssel für zukünftigen Erfolg liegt darin, auf Menschen zuzugehen, ihnen ihre  Ängste zu nehmen und Vertrauen zu erzeugen. Und wer kann das besser als motivierte und bestens informierte Reisebüros?"

Teil der digitalen Weltreise soll auch eine Aktion sein, die sich an Endkunden richtet. Mit einer Frage-Dein-Reisebüro-Aktion, sollen sie zum Reisen und zur Buchung inspiriert und bewegt werden.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats