#MyBestBahamasMoment

20 Reiseprofis sind startbereit für die Bahamas

Unterwegs auf und zwischen den Out Islands: Die Exumas sind die einzigen der kleinen Inseln, die von allen Reiseprofis bereist werden.
BMOT
Unterwegs auf und zwischen den Out Islands: Die Exumas sind die einzigen der kleinen Inseln, die von allen Reiseprofis bereist werden.

Am Freitag geht es los: 20 Reiseberaterinnen und -berater aus Deutschland und der Schweiz starten zu #MyBestBahamasMoment. Ungewöhnlich: Bei der Reiseplanung und beim Aufenthalt auf den Out Islands sind die Reiseprofis komplett sich selbst überlassen.

Inselkarten studieren, Unterkünfte, Transfers und Aktivitäten buchen und natürlich die Einreiseformalitäten (siehe Kasten) erledigen: In fünf WhatsApp-Gruppen rauchen derzeit die Köpfe. Denn anders als bei einem "normalen" Fam Trip müssen die Teilnehmenden einen Teil ihrer Reise – das viertägige Programm auf einer der Out Islands – komplett selbst organisieren. Nur die beiden Hauptinseln Paradise Island (Nassau) und Grand Bahama werden von der gesamten Gruppe besucht, zudem gibt es einen gemeinsamen Tagesausflug zu den Exumas.

So funktioniert die Einreise
Geimpfte gelangen in sieben Schritten zum Travel Health Visa:
1.    Unter travel.gov.bs registrieren ("Create a profile").
2.    Reiseverlauf hinterlegen ("Add a trip").
3.    Negativen Antigen- oder PCR-Test (bei Einreise maximal fünf Tage alt) hochladen.
4.    Vollständige Impfung nachweisen.
5.    50 US-Dollar Visa-Gebühr (einschließlich Krankenversicherung) überweisen.
6.    Travel Visa wird elektronisch binnen 48 Stunden erteilt.
7.    Visum in die Travel App laden oder drucken.

Auf den Inseln werden vier Gruppen jeweils von einem Veranstalter betreut (siehe Kasten). Zudem bereisen drei Gewinnerinnen aus früheren Bahamas-Gewinnspielen gemeinsam Andros. Pro Insel gilt es, teils kniffelige Rätselfragen mit der Hilfe von Inselrepräsentanten zu beantworten.

Starker Lerneffekt durch eigene Reiseplanung

Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. "Der Lerneffekt ist jetzt schon immens", sagt Bahamas-Repräsentantin Claudia Majunke. So seien viele erst mal erstaunt, dass auf den Inseln die üblichen Mietwagen-Gesellschaften wie Avis, Europcar oder Sixt gar nicht vertreten sind, sondern die Autos von privaten Anbietern kommen, was aber problemlos klappe.
Diese fünf Teams treten an
  • Das Team America Unlimited bereist Cat Island mit Bastian Seegers (White Elephant Reisen), Pascal Hampel (House of Travel) Alina Adrienne Farris (Solamento Reisen) und Anja Liebmann (Sonnenklar TV Reisebüro Franziska Hegner).
  • Das Team Dertour tourt durch Eleuthera mit Ulrich Papenheim (Merican Reisen Derpart Reisebüro), Jürgen Fischer (Reisebüro Schmelter), Flavia dos Santos (Die Reisegalerie) und Anne Bertsch (Derpart Reisebüro Freissle).
  • Das Team BTO ist unterwegs auf Andros mit Manja Trietchen (Reiseagentur Myinspi), Tanja Brieger (Tour Canada) und Carolin Muhs (DER Deutsches Reisebüro).
  • Das Team Kuoni erkundet Exuma mit Annina Yvonne Amgwerd (DER Touristik Suisse/Altstetten), Antonela Mijacevic (Rewi Reisen Jona), Marion Klee (Avantgarde Travel), Bettina Burkhalter (Kuoni Reisen/DER Touristik) und Roger Scheidegger (DER Touristik Suisse).
  • Das Team FTI erlebt Long Island mit Gina Maria Dal Maso (Reisecenter Federsee), Laura Michelle Thurm (Fairflight Touristik), Randi Malene Cramm (Reisecenter Hamburger Meile) und  Ninja Dina Havinga (Flugbörse Monschau).

"Oder man stellt voller Erstaunen fest, dass Long Island wirklich verdammt lang ist und über zwei Flughäfen verfügt, was immens wichtig ist bei der Planung des Hotels und der Bewältigung des straffen Programms", nennt Majunke ein weiteres Beispiel. "Das sind alles Erfahrungen und Erkenntnisse, die die Teilnehmenden nicht gemacht hätten, wenn ihnen ein komplett straff durchorganisiertes Programm vom Tourismus-Ministerium vorgegeben worden wäre."

Engagiert das Training durchlaufen

Die Reiseprofis "lassen sich begeistert auf unser Konzept ein", freut sich Majunke. Offenbar auch ein Resultat der sorgfältigen Auswahl der Teilnehmenden, die in enger Zusammenarbeit mit den Veranstaltern erfolgte: Die Reiseprofis mussten Schulungs-Tools absolvieren und an regelmäßig stattfindenden Webinaren mit Abschlussfragen teilnehmen.

"Wir haben dabei in erster Linie das Engagement während der Schulungsphase und ihre Social-Media-Kanäle betrachtet", erläutert Majunke. "Es ist uns wahnsinnig schwergefallen, weil so viele tolle Expis mitgemacht haben – wir aber nur insgesamt 20 Plätze haben."

Live-Präsentation aus Nassau am 10. Dezember

Doch auch die in Deutschland gebliebenen Expis haben sich nicht umsonst engagiert: Das Bahamas Tourist Office verlost einen weiteren Fam-Trip-Platz unter den Reiseprofis, die sich am 10. Dezember um 16.00 Uhr zuschalten. Dann gibt es nämlich eine Präsentation der Teams, die live aus Nassau von ihrem #MyBestBahamasMoment berichten. Zur Anmeldung geht es hier.

Während die "Zuhausebleiber" am 10. Dezember noch ein kleines Dankeschön erwartet, winkt dem Gewinnerteam in Nassau ein Marketing-Budget in Höhe von 10.000 US-Dollar.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats