Mehr Aussteller, Webinare und Reiseprofis

Alles wird größer bei zweiten Counter Days Ende April

Ein Stand der Counter Days: Die Besucher der virtuellen Messe können per Video und Chat mit den Experten Kontakt aufnehmen, hinzu kommen viele Informationen und Videos an den Ständen und ein umfangreiches Messeprogramm.
FVW Medien/KH
Ein Stand der Counter Days: Die Besucher der virtuellen Messe können per Video und Chat mit den Experten Kontakt aufnehmen, hinzu kommen viele Informationen und Videos an den Ständen und ein umfangreiches Messeprogramm.

Nach der gelungenen Premiere im Februar folgen am 29. und 30. April die zweiten Counter Days von fvw | TravelTalk. Hier können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Vertrieb über den Neustart für den Sommer informieren und Kontakte knüpfen.

Auf der virtuellen Reisemesse können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Vertrieb in kompakter Form über Produkte und Destinationen informieren und Tipps für das Kurzfristgeschäft sammeln. Die Teilnahme ist für Reiseprofis wieder kostenfrei. Wir zeigen, was diesmal geplant ist.

Mehr Aussteller: Bei den zweiten Counter Days werden 150 Aussteller aus Deutschland und aller Welt dabei sein, viele davon sind neu mit von der Partie. Von den großen Destinationen rund ums Mittelmeer bis zu exotischen Zielen wie Malaysia, Fiji, Tahiti, Seychellen oder Aserbaidschan reicht die Palette bei den Zielgebieten. Hier präsentieren sich vor allem Fremdenverkehrsämter und Hotels.

Viele Spezialveranstalter sind ebenfalls mit dabei, aber auch Flughäfen, Airlines, bekannte Kreuzfahrt-Reedereien und Anbieter für Weiterbildungen. Partner der zweiten Counter Days ist das Berliner Travel-Tech-Unternehmen Traffics, bei Reisebüros vor allem durch das Buchungs- und Beratungssystem Cosmonaut bekannt.

Anmeldung und alle Infos
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Reisevertrieb können sich ab sofort auf der Website fvw.de/counterdays anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Auf der Website werden in Kürze alle Aussteller zu sehen sein. Bereits vor Beginn der Messe können Termine mit den Ausstellern vereinbart werden.

Mehr Länder-Hallen: Um die virtuelle Messe so übersichtlich wie möglich zu gestalten, treten mehrere Aussteller aus einem Land oder zu einem Thema wie bei einer realen Messe gebündelt in Hallen auf. Diesmal wird es folgende Hallen geben: Seychellen, Visit USA, Visit Finland, Europa, Griechenland, Spanien, Österreich, Nordische Länder, Asien/Ozeanien, Kreuzfahrten, Veranstalter und Dienstleister sowie Anbieter für Weiterbildung.

Viele Webinare: Die Webinare speziell für Reiseverkäufer waren bei den ersten Counter Days durchgängig sehr gut besucht. Deshalb bieten noch mehr Aussteller diese Live-Schulung per Video an. Insgesamt wird es mehr als 50 Webinare an den beiden Tagen geben.

Gewinne für Reiseverkäufer: 50 attraktive Gewinne werden bei den Counter Days verlost, von Flügen bis hin zu Fernreisen. Wer sich fleißig mit den Ausstellern vernetzt, vergrößert seine Chancen auf Gewinne.

Reisemesse von fvw | TravelTalk: Das waren die virtuellen Counter Days


Stellenangebote:
Neu ist diesmal eine Jobwall, auf der Aussteller offene Positionen in ihrem Unternehmen oder ihrer Organisation ausschreiben.

Mehr Plätze für Teilnehmer: Bei den ersten Counter Days konnten nicht alle Mitarbeiter aus Reisebüros dabei sein, nachdem die Veranstaltung mit 2400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausgebucht war. Jetzt wurde die Kapazität der Plattform von CFM Media deutlich aufgestockt. Durch eine Kooperation mit dem österreichischen Fachmagazin "Traveller" werden diesmal auch mehr Reisebüros aus Österreich dabei sein. Die Besucherinnen und Besucher können sich per Video oder Chat mit den Experten der Aussteller austauschen. An den Messeständen können sie sich darüber hinaus Videos und Informationen anschauen und teilweise auch herunterladen.


Spannendes Counter-TV: In unserer Hamburger Redaktion werden wir wieder ein Fernsehstudio einrichten. Redakteurinnen und Redakteure von fvw | TravelTalk werden an beiden Tagen ein Programm mit Diskussionen und Live-Interviews moderieren. Dabei geht es unter anderem um die Vorbereitungen von Veranstaltern und Leistungsträgern für den Neustart, die Reisetrends für den Sommer und darüber hinaus, die Entwicklung in den großen Mittelmeerzielen und den USA, um Kreuzfahrten und um Autoreisen in Deutschland und Europa.

Best-Practice-Sessions: Zudem gibt es im Counter-TV Tipps für die Arbeit im Reisebüro. So geht es um die Frage, wie man nach der Pandemiepause Kunden zurückgewinnen kann, wie man sie mit Video-Events per Zoom & Co ansprechen kann und wie die Einführung von Service-Entgelten gelingt. Hinzu kommen kurze Messe-Smalltalks, in denen Aussteller ihre Highlights und ihre Zusammenarbeit mit dem Vertrieb vorstellen.

Website-Service: Im Internet unter fvw.de/counterdays werden in Kürze alle Aussteller zu sehen sein. Bereits vor Beginn der Messe können Termine mit den Ausstellern vereinbart werden. Wer sich vorab schon mal ein Bild von dem Event machen will: Auf der Website sind auch noch alle Videos von den Diskussionen und Vorträgen der ersten Counter Days abrufbar.

Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats