Drei neue buchbar

Reedereien setzen auf Vertrieb von Inter-Connect

Die neue SH Minerva.
Swan Hellenic
Die neue SH Minerva.

Die Münchener Agentur Inter-Connect weitet ihr Kunden-Portfolio aus. Künftig sind drei weitere Reedereien buchbar.

Das Unternehmen vertreibt nun auch die Kreuzfahrt-Angebote von Swan Hellenic, Holland America Line sowie Seabourn Cruise Line. Inter-Connect agiert dabei als Sales-Partner.


Die Münchener Agentur hatte zuvor verkündet, dass sie künftig als allgemeine Vertriebsagentur mit Celestyal kooperieren werde. Dabei wird Inter-Connect sowohl dynamische als auch vorgefertigte Reisepakete für Celestyal entwickeln, zusätzlich zu den reinen Kreuzfahrt-Dienstleistungen in der Region.

Dank der Neuakquisitionen können Reisebüros künftig insgesamt sieben (in Österreich und der Schweiz mit Cunard sogar acht) Reedereien auf einer einzigen, einheitlichen Plattform buchen, die online abgerufen werden kann. Die Option, dass Reservierungen wie bisher über den Agentenbereich auf den jeweiligen Marken-Websites getätigt werden können, bleibt bestehen.


Durch die Bündelung der Umsätze aller von Inter-Connect vertriebenen Reedereien sind neben einer Grundvergütung von mindestens elf Prozent ab der ersten Buchung in der Spitze Provisionen von bis zu 14 Prozent zu erreichen.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats