B2B-Buchungsportal

Ratehawk will in Deutschland weiter expandieren

Nils Proschek baut für die Emerging Travel Group die Plattform Ratehawk auf.
privat
Nils Proschek baut für die Emerging Travel Group die Plattform Ratehawk auf.

1600 Agenturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen inzwischen das Buchungsportal Ratehawk, meldet das Unternehmen. Es hat für den Markt außerdem ehrgeizige Pläne.

Bis zum Ende des ersten Quartals 2022 sei die Zahl der Partner in der Dach-Region im Vergleich zum Vorjahr um 60 Prozent auf mehr als 1600 Agenturen gestiegen, teilte Ratehawk mit. Darunter seien namhafte große Reisebüros, Reiseveranstalter und API-Partner. Für das gesamte Unternehmen gelte: In 120 Ländern gebe es inzwischen 27.000 Partner – 42 Prozent mehr als im Vorjahr.

Laut Ratehawk stieg zudem der Nettobuchungswert in der Dach-Region im ersten Quartal 2022 um das Fünffache im Vergleich zum ersten Quartal 2021. Die wichtigsten Inlandsziele, die von deutschen Reiseagenturen im ersten Quartal 2022 worden seien, seien Berlin, Hamburg und München. Die wichtigsten Ziele für Auslandsreisen seien Island (Reykjavík, Vík í Mýrdal, Akureyri), Portugal (Azoren, Madeira, Lissabon) und Norwegen (Oslo, Tromsö, Harstad) gewesen.



Die bevorzugten Unterzukunftskategorien, die von deutschen Reiseprofis im ersten Quartal gebucht wurden, seien Vier-Sterne-Hotels (45 Prozent der gesamten Buchungen im ersten Quartal) und 3-Sterne-Hotels (39 Prozent) gewesen.

Bei den Nur-Flugbuchungen standen die Türkei, Indien und Frankreich an erster Stelle. Transferleistungen wurden am häufigsten in Spanien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Norwegen gebucht.

"Die enormen Zuwächse, die wir in der D/A/CH-Region erreichen konnten, sind Ergebnis mehrerer Faktoren. Erstens trägt die allgemeine Lockerung der Reisebeschränkungen wesentlich dazu bei, das Vertrauen in das Reisen zurückzugewinnen und somit die Nachfrage anzukurbeln", sagt Felix Shpilman, CEO der Emerging Travel Group, von der RateHawk geführt wird. "Zweitens legt Ratehawk den Schwerpunkt auf die große Auswahl und die vielfältigen Produkte und einen exzellenten Support, was von unseren Partnern wertgeschätzt wird."

Drittens wäre das Wachstum wäre nicht so herausragend, "wenn unser brillantes Dach-Team nicht so hart und erfolgreich gearbeitet hätte. Unser Plan für das nächste Quartal besteht darin, das regionale Team weiter zu verstärken, und weitere Mitarbeiter einzustellen, um die Expansion in der Dach-Region fortzusetzen, und um noch näher an den Büros und Kunden zu sein", so Shpilman weiter.

Der deutschsprachige Markt ist anspruchsvoll und bietet großes Potential: Die Reisebüros, Veranstalter beziehungsweise OTA stellen hohe Anforderungen an Technologie- und Service, was den Job für uns bei RateHawk recht spannend macht", sagt Nils Proschek, Head of Business Development für die Dach-Region bei RateHawk.Ratehawk startete 2019 offiziell in deutschland. Heute bietet das Unternehmen nach eigenen Angaben mehr als 1,7 Mio. Unterkunftsoptionen, 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Plattform bezieht seine Unterkünfte von mehr als 140 globalen Anbietern und hat mittlerweile 51.000 Hotel-Direktverträge, 45 Prozent mehr als im Vorjahr.

Diesen Monat feiert Ratehawk das sechsjährige Bestehen. 2021 hat Ratehawk den Verkauf von Flugtickets gestartet, über den Tickets von über 350 Airlines angeboten werden. Weltweit beschäftigt die Plattform mehr als 90 Vertriebsmitarbeiter.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats