Vilnius

Hauptstadt der Lebenskünstler

Andrius Aleksandravičius/Lithuania Travel

Gemütlich geht es zu in Litauens Hauptstadt mit ihren nicht mal 600.000 Einwohnern. Eine Perle ist Vilnius obendrein und rangiert unter den größten und ältesten Barockstädten Europas. Dafür gab es von der Unesco den Weltkulturerbe-Titel.

Mit altehrwürdigen Schätzen ist Vilnius reich gesegnet: die klassizistische Kathedrale und der Glockenturm, der elegante Präsidentenpalast und die Universität aus dem 16. Jahrhundert gleich gegenüber, der rekonstruierte Großfürstenpalast und die gotische St.-Anna-Kirche aus rotem Backstein, um nur einige zu nennen.

Einen weiten Blick über die roten Dächer, die Kirchen und die engen Gassen der Altstadt gibt es vom Gediminas-Turm, dem Wahrzeichen von Vilnius hoch über der Stadt, der auch ein beliebter Treffpunkt zum Sonnenuntergang ist. Und wenn’s noch romantischer sein darf: Das ganze Jahr über kann man mit einem Heißluftballon über der Altstadt schweben und die Kirchturmspitzen unter sich vorbeiziehen lassen.

Vilnius kann aber auch ganz modern. Der angesagteste Musentempel der Stadt ist das 2018 eröffnete MO Museum von Stararchitekt Daniel Libeskind mit zeitgenössischer litauischer Kunst. Eine hippe Adresse ist auch das Glasviertel mit seinen behaglichen Cafés, Restaurants und kleinen Boutiquen, wo die Straßen regelmäßig mit Kunstaktionen Aufmerksamkeit erregen.

Alt und jung zugleich ist die Republik Užupis, das älteste Stadtviertel von Vilnius und der Hotspot für Kreative und Lebenskünstler. Der kleine Stadtteil mit seinen Werkstätten und Galerien, urigen Kneipen, Bars und Läden wird oft mit dem Montmartre in Paris verglichen. Der kleine Staat im Staat hat eine eigene Währung und eine Verfassung, die in fast allen Sprachen der Welt aushängt.

Ein Hotspot für Kreative ist das Lukiškės-Gefängnis, das nach 115 Jahren des Bestehens erst 2019 geschlossen wurde, und heute – innen wie außen so gut wie unverändert – Platz für bis zu 250 Künstler bietet. Auch als Konzert-Location wird das Gelände genutzt, und tagsüber wie nachts werden geführte Touren angeboten. Das imposante Gefängnis stand auch schon vor der Kamera, und zwar in der vierten Staffel der Netflix-Serie "Stranger Things".

Ausflugstipp: Nur eine halbe Stunde außerhalb von Vilnius auf einer Insel liegt die mittelalterliche Wasserburg Trakai, die ebenfalls nicht umsonst zu den Besuchermagneten Litauens gehört.

Lust auf mehr über Vilnius? Die offizielle Litauen-Website hat jede Menge Insider-Tipps zu Vilnius auf Lager.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats