Umag

Kroatiens Tor nach Europa gibt sich sportlich

Pixabay

Im Norden von Istrien und gerade mal 40 Kilometer südlich vom italienischen Triest liegt Umag. Schon die Römer fühlten sich hier wohl, und auch die Venezianer konnten sich nur schwer trennen. Heute kommen mit Vorliebe Urlauber und Sportler.

Im Ortsteil Stella Maris finden hier schon seit 1990 die Croatia Open statt, ein Turnier der Association of Tennis Professionals (ATP), das schon zahlreiche Stars des Welttennis zu Gast hatte. Unter Radsportlern hat sich die Stadt mit der Umag Trophy einen Namen gemacht, einem Eintagesrennen des Weltradsportverbands UCI, sowie als einer der Austragungsorte der Istrian Spring Trophy.

Die kleine, malerische Altstadt von Umag liegt auf einer schmalen ins Meer ragenden Halbinsel, die früher nur über eine Zugbrücke mit dem Festland verbunden war. Das venezianische Erbe ist allgegenwärtig. Erhalten sind aber noch viele andere historische Bauten. Manche davon stammen aus dem 10. Jahrhundert wie Teile der Festungsmauer, das Stadttor und die Zugbrücke. Sehenswert sind auch die Kirche des Heiligen Rochus aus dem 16. Jahrhundert sowie die Kirche Maria Himmelfahrt und des Heiligen Pelegrinus.

Als Urlaubszentrum bietet die Stadt zudem reichlich Unterhaltungsmöglichkeiten, etwa das Aquarium Umag mit 25 Einzelbecken, in denen die Flora und Fauna der Adria präsentiert werden. Die Restaurants haben ein breites kulinarisches Angebot mit kroatischer, aber auch slowenischer Küche – die kroatisch-slowenische Grenze ist nur einen Katzensprung entfernt. Und auch das Nachtleben kann sich sehen lassen und verspricht im Sommer heiße Partynächte in coolen Locations.

Entlang der 45 Kilometer langen Küste von Umag reihen sich viele Strände, manche sind Sandstrände wie in Zambratija oder in Stella Maris/Monterol, andere Kiesstrände. Das Hinterland von Umag zwischen den Flüssen Dragonja und Mirna ist touristisch gesprochen noch weitgehend unbekanntes Terrain und mit seinen sanften Hügeln, Wäldern und Olivenhainen verlockend für Wanderer und Radfahrer.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats