Silbo Gomero

Pfeifsprache mit Unesco-Prädikat

Turismo de la Gomera

Zu den vielen Traditionen, die sich auf La Gomera erhalten haben, gehört der Silbo Gomero, eine Pfeifsprache, die praktisch jeder Inselbewohner versteht. Die Unesco hat die einzigartige Sprache zum Immateriellen Weltkulturerbe gekürt.

Die Vokale und Konsonanten werden beim Silbo Gomero durch verschiedene Pfeiftöne ersetzt. Mit dieser speziellen Sprache können sich die Menschen auch über weite Entfernungen in den Bergen verständigen. Mehr als 22.000 Menschen beherrschen den Silbo noch heute. Seit 1999 wird die Sprache an den Schulen der Insel unterrichtet, und auch bei den Fiestas ist die kuriose Pfeifsprache zu hören.

Extra-Tipps: Uralt ist auch La Gomeras Trommeltanz (Baile del Tambor) mit typischen Instrumenten wie den Chácaras, die an große Kastagnetten erinnern, oder der Gomera-Trommel. Lange Tradition haben auf La Gomera auch das Töpfern ohne Töpferscheibe und die Flechtkunst mit Palmblättern.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats