Siam Park

Wasserpark auf Rekordjagd

Wikipedia/Mataparda / Public domain

Ein gigantisches Wellenbad produziert die größten künstlichen Wellen der Welt, und die Wasserrutschen garantieren eine kräftigen Schuss Abenteuer. Teneriffas Siam Park bringt der ganzen Familie Spaß und rangiert unter den absoluten Besuchermagneten der Insel.

Für die Mutprobe gibt es im Siam Park den 28 Meter hohen Tower of Power und die Turbo-Rutsche. Es gibt aber auch Wasserrutschen, die man zu zweit oder zu viert hinunter sausen kann. Jüngere Besucher können in der Verlorenen Stadt nach Herzenslust klettern und plantschen, und auf der Seelöweninsel tummeln sich waschechte Seelöwen.

Wer ein bisschen Ruhe braucht nach all den tierischen Abenteuern und den Adrenalinkicks, der spaziert am Fluss entlang oder macht es sich am eigens für den Park angelegten Sandstrand gemütlich. In Pavillons und Snack-Bars werden Getränke, kleine Gerichte und warme Speisen angeboten. Schließfächer und Handtücher kann man gegen Gebühr nutzen. Kostenlose Shuttle-Busse bringen Besucher von Los Cristianos, Costa Adeje und Playa de las Américas direkt zum Wasserpark.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats