Schloss Mon Repos

Sommerfrische für Monarchen

Wikipedia/Marc Ryckaert (MJJR), CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20458816

Das fast 200 Jahre alte Märchenschloss auf der Halbinsel Analipsis ist vor allem für Engländer eine besondere Korfu-Sehenswürdigkeit. Denn hier wurde 1921 der Ehemann der britischen Königin, Prinz Philip, Duke of Edinburgh, geboren.

 Schloss Mon Repos diente damals als Sommerresidenz der britischen Gouverneure. Nach dem Ende der britischen Herrschaft 1864 ging das Schloss dann in den Besitz der griechischen Königsfamilie über. Die Location ist und bleibt aber unschlagbar. Auf einer Anhöhe der Halbinsel Analipsis gelegen bietet das Schloss einen umwerfenden Ausblick auf das Ionische Meer. Und auch ein riesiger, nicht weniger als 25 Hektar großer Park mit altem Baumbestand gehört zum Anwesen.

Heute beherbergt das kleine Schloss ein Museum, in dem es viel über die Geschichte der adligen Bewohner zu erfahren gibt. Außerdem werden Gemälde, alte Möbel und archäologische Funde ausgestellt sowie spannende Informationen über das antike Korfu gegeben.

Wer nach dem Museumsbesuch noch Lust auf einen kleinen Spaziergang mit Erfrischung hat, folgt einfach den Schildern in Richtung Hera-Tempel. Vom Tempel sind zwar nur noch Reste zu sehen, doch von dort führt ein Weg zu einem auch bei Einheimischen sehr beliebten Badesteg und noch ein paar Schritte weiter geht es über eine kleine Anhöhe zu einem wunderbaren Aussichtspunkt mit Blick auf das altehrwürdige Schloss.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats