Playa Es Trenc

Naturstrand im Karibik-Look

Pixabay

Feiner heller Sand, türkisblaues Meer, flach abfallendes Wasser und sanfter Wellengang an satten sechs Strandkilometern: Es Trenc gilt nicht umsonst als der schönste Naturstrand Mallorcas.

Hier im süßen Süden Mallorcas scheint die Karibik fast zum Greifen nah, nur dass am Strand von Es Trenc statt Palmen Pinien in den Himmel wachsen und die Dünen bewachen. Der flache Einstieg ins Wasser ist vor allem für Familien mit kleinen Kindern und unsichere Schwimmer perfekt. Entlang der Dünen lassen sich aber auch ausgedehnte Spaziergänge bis zum nächsten Ferienort unternehmen.

Der Strand erstreckt sich von Sa Ràpita im Nordwesten bis zur Colònia de Sant Jordi im Südosten und ist so gut wie unbebaut. An manchen Strandabschnitten gibt es kleine Bars und Restaurants, die zum Verweilen einladen. Einzelne Strandabschnitte sind vor allem bei FKK-Anhängern beliebt.

Anreise-Tipp: Mit dem Auto von Palma kommend fährt man über Campos Richtung Sa Ràpita. Bei Ses Covetes biegt man ab. Von Colònia de Sant Jordi aus kann man sich aber auch zu Fuß auf den Weg zum Strand machen.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats