Kairouan

Heilige Stadt mit betörender Ausstrahlung

Haythem Gataa_Unsplash

Das inmitten der kargen Steppenlandschaft Zentraltunesiens gelegene Kairouan ist nach Mekka, Medina und Jerusalem die viertheiligste Stadt des Islam und eine der faszinierendsten Städte des Orients.

Vor allem die Medina, von der schon der Maler Paul Klee einst schwärmte sie sei ein „Extrakt aus Tausendundeiner Nacht, durchdringendes und berauschendes Aroma, gleichwohl erleuchtend“ übt mit ihren verschlungenen Gassen, den weitläufigen Souks und bis heute verehrten Heiligtümern eine unglaubliche Faszination auf westliche Besucher aus.

Wahrzeichen der Stadt und Besuchermagnet ist die Große Moschee, die Platz für unglaubliche 200.000 Pilger bietet. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten gehören auch die berühmte Barbiermoschee mit ihren vielfarbigen Fayence-Kacheln und die Wasserbecken der Aghlabiden aus dem 9. Jahrhundert.

Kairouan ist außerdem für seine hochwertigen Teppiche bekannt, die in zahllosen Geschäften der Medina angeboten werden.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats