Isla de Ometepe

Insel der Geheimnisse

Nicaragua Tourism Board

Gleich zwei imposante Vulkane erheben sich auf der Ometepe-Insel im Nicaraguasee, die als Biosphärenreservat ausgezeichnet wurde. Archäologisches Highlight sind die mehr als 1700 präkolumbianischen Steinbilder und Statuen.

Die geheimnisvollen Petroglyphen machen die Insel zu einem Traumziel für Archäologie-Fans. Typische Formen der Steinbilder sind Spiralen, Kreise und Wellen, aber auch Tiere wie Krokodile und Schildkröten sind zu sehen. Einen Überblick über die Schätze der Insel vermittelt das Museum von Ometepe im Hauptort Altagracia, wo Urnen, Steinskulpturen und Petroglyphen sowie jede Menge Töpferwaren ausgestellt sind.

Die Ometepe-Insel ist mit einer Fläche von rund 270 km² die weltgrößte Vulkaninsel im Innern eines Süßwassersees. Sie hat ihren Besuchern neben ihrer Fülle von archäologischen Stätten und dem allgegenwärtigen Blick auf die Vulkane Concepción (1610 Meter) und Maderas (1394 Meter) auch weite Strände und Naturlehrpfade zu bieten, lebendige Traditionen sowie eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats