Dilek-Nationalpark

Schutz für den mediterranen Urwald

Wikipedia/ahenobarbus - https://www.flickr.com/photos/ahenobarbus/7427366674, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=41176103

Auf der wilden Halbinsel um den Berg Samsundağ an der Ägäisküste wurde ein Areal von mehr als 1000 Quadratkilometern als Nationalpark geschützt. Fauna und Flora hier gehören zu den artenreichsten der ganzen Türkei.

Der Nationalpark liegt zwischen Kuşadası und Bodrum und gilt als einer der letzten mediterranen Urwälder. Hier leben Wildschweine, Luchse, Schakale und Hyänen ebenso wie wilde Rinder und Pferde. Der Nationalpark ist von einem Netz von Wanderwegen durchzogen. Schwimmen und Angeln indes sind nur sehr begrenzt erlaubt. Man erreicht den Park von Kuşadası mit dem Dolmuş-Sammelbustaxi und der Fähre nach Güzelçamlı.

Eine besondere Sehenswürdigkeit der Gegend ist die Höhle des Zeus (Zeus Mağarası). Sie liegt direkt am nördlichen Eingang zum Nationalpark bei Güzelçamlı. Die mit Quellwasser gefüllte Höhle ist zugänglich und durch einen dicht bewachsenen Eingang erreichbar.

Gut zu wissen

Am Eingang muss ein Eintritt bezahlt werden. Camping, offenes Feuer und Übernachten sind außerhalb der dafür vorgesehenen Plätze im Park verboten.


Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats