Cova de Can Marca

Höhle mit Show-Effekt

Wikipedia/anibal amaro/CC BY (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0)

Im Inneren der Steilküste im Norden Ibizas liegt die rund 100.000 Jahre alte Tropfsteinhöhle Cova de Can Marca, ein beliebtes Ausflugsziel, das eine willkommene Abkühlung gratis liefert.

Entstanden ist die etwa vierzehn Meter hohe Höhle einst durch Risse im Felsen. Seither hat sie Eiszeiten und Extremtemperaturen erlebt. In einigen unterirdischen Galerien tief im Inneren bilden sich durch das stetige Tropfen des Wassers noch immer Stalaktiten und Stalagmiten.

Führungen beginnen mit einem Fußweg hinunter zum Eingang der Höhle, der sich etwa zwölf Meter über dem Meeresspiegel befindet. Die Wege sind gut ausgebaut und beleuchtet. Die Temperatur liegt bei 20 Grad Celsius. Es gibt einen künstlichen Wasserfall, Musik und Lichteffekte. Die zweisprachige Tour dauert etwa eine halbe Stunde, der Ausgang liegt auf 45 Meter. Hier hat man noch mal einen tollen Blick auf den zurückgelegten Weg.


Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.

stats