Bali

Urlaub bei den Göttern

Wonderful Indonesia

Weiße Traumstrände und schwarze Lavaküsten, dichter Dschungel und grün leuchtende Reisterrassen, quirlige Urlaubsorte und die Künstlerkolonie Ubud mit ihrem spirituellen Flair. Kein Wunder, dass Indonesiens "Insel der Götter" die Urlauber magisch anzieht.

Hoch her geht es für Reisende besonders im Süden und Südwesten in pulsierenden Urlaubsorten wie Kuta, Legian oder Sanur. Luxus und balinesischen Charme verbindet das elegante Nusa Dua inklusive gleich zweier 18-Loch-Golfplätze. Junges Szene-Publikum und Surfer sammelt sich an den Hot Spots der Westküste, zum Beispiel in Kuta und am Dreamland Beach. Seminyak lockt mit Design-Hotels, kreativen Boutiquen und Szene-Restaurants.

Nur eine Stunde Fahrt vom Flughafen Denpasar und den Badeorten des Südens entfernt im Innern der Insel liegt Ubud: die perfekte Adresse für alternativen Urlaub mit luxuriösen Villen-Resorts mit Blick auf Regenwald und Reisfelder. Genau hier wurde auch der Kinohit „Eat, Pray, Love“ (2010) mit Julia Roberts gedreht.

Der Norden Balis lockt mit malerischen Buchten, wilden Wasserfällen, verträumten Dörfern und geheimnisvollen Tempeln. Entlang der Nordküste lassen sich Delfine beobachten. Und der Meeresschutzpark vor der kleinen Insel Menjangan, wo sich Riffhaie, Schildkröten und Rochen tummeln, rangiert unter den besten Tauch- und Schnorchelrevieren Balis.

Den Osten Balis schließlich – einst Mittelpunkt der Königreiche Ostbalis und reich gesegnet mit bildschönen Tempeln und Palästen – überragt der immer noch aktive Vulkan Gunung Agung (3142 Meter).

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats