Archäologisches Museum Heraklion

So lebten die alten Kreter

Wikipedia/Olaf Tausch, CC BY 3.0, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=8626735

Die nach dem Nationalmuseum in Athen bedeutendste Antikensammlung Griechenlands zeigt das Archäologische Museum Heraklion. Die Funde stammen aus Knossos, Phaistos, Agia Triada und diversen anderen Ausgrabungsstätten Kretas.

Zu den Highlights des Archäologischen Museums Heraklion zählt der Diskos von Phaistos, eine Tonscheibe aus der Bronzezeit mit den eingeprägten Darstellungen von Menschen, Tieren und Objekten.

Zu sehen sind außerdem minoische Wandmalereien, Amphoren und Schalen mit Linearschrift, ein Helm aus Eberzähnen und die berühmten Figuren der Schlangengöttin und des Stierspringers aus dem Palast von Knossos sowie das Tonmodell eines einstöckigen Hauses und der einzigartige Steinsarg aus Agia Triad sowie diverse Fresken.

Die Objekte geben ein vollständiges Bild der kretischen Zivilisation, wie sie sich in verschiedenen Regionen entwickelt hat. Ein Fokus der Ausstellung sind religiöse und zeremonielle Praktiken, Bestattungsgewohnheiten und das tägliche Leben.

Gut zu wissen

Wer sich später noch den Palast von Knossos anschauen möchte, sollte das Kombi-Ticket kaufen. So lässt sich ein bisschen Geld sparen.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats