Anthony-Quinn-Bucht

Filmreifer Badespaß

Wikipedia/Khero, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=795957

Nach den Dreharbeiten von „Die Kanonen von Navarone“ (1961) in der Vagies-Bucht an der Nordostküste von Rhodos soll Schauspieler Anthony Quinn sich hier ein Stückchen Land gesichert haben. Das hat der felsigen Bucht ihren neuen Namen beschert.

Die Anthony Quinn Bay schmiegt sich zwischen schroffe Felsen und liegt an der Ostküste von Rhodos, 15 Kilometer von der Inselhauptstadt und drei Kilometer von Faliraki entfernt. Da das Wasser flach abfällt, ist der Strand auch für Kinder geeignet. Wegen des Kieselstrandes empfehlen sich Badeschuhe. Es gibt Liegen mit Sonnenschirmen. Zum Sonnenbaden laden zudem die Felsen ein, und die bewaldeten Klippen sorgen für Schutz vor Sonne und Wind. Durch den felsigen Untergrund ist die Bucht attraktiv zum Schnorcheln; das glasklare Wasser sorgt für einen tollen Blick in die Unterwasserwelt.

Oberhalb des Strandes kann man kostenlos parken. Eine Treppe führt von der Straße hinunter zum Strand. Einsamkeit darf man hier in der Hochsaison im Juli und August allerdings nicht erwarten. Wem die Filmbucht zu überlaufen ist, der kann auf den Ladiko-Strand ausweichen. Er liegt in einer kleinen Bucht gleich nebenan; Sonnenliegen und -schirme gibt es auch dort ebenso wie Duschen und Strandbars.

Anreise

Fährt man von Rhodos auf der Ostküstenstraße Richtung Lindos, so geht kurz nach dem Ort Faliraki (ca. 400 Meter hinter einer großen BP-Tankstelle) eine Straße links ab. Nach einem kurzen Stück gabelt sich die Straße. Um zu der Ladiko-Bucht und der Anthony-Quinn-Bucht zu kommen, muss man sich links halten. Auf dieser Straße bleibt man dann. Zur Ladiko-Bucht geht es dann nach ca. 1 Kilometer rechts hinunter. Will man zur Anthony-Quinn-Bucht, hält man sich hier links und fährt noch ca. 1 Kilometer weiter. Die Straße endet dann und man kann das Auto auf einer etwas unebenen Fläche abstellen.


Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats