Amphitheater Pula

Brot und Spiele mit Meerblick

Pixabay

Mit Gladiatorenkämpfen und inszenierten Seeschlachten brachten die Römer ihr Publikum einst in dem römischen Amphitheater von Pula in Wallung. Der antike Monumentalbau ist noch heute die Hauptattraktion der istrischen Stadt im Norden Kroatiens.

Bis zu 23.000 Menschen fanden einst Platz in dem riesigen Open-Air-Theater. Mehr als 32 Meter hoch ragten die Arkadenreihen zur Meerseite hin. 1962 hatte das Bauwerk in dem italienischen Action-Drama "Einer gegen Rom" seinen großen Auftritt – imposante Gladiatorenkämpfe und teils vollständig mit Statisten besetzte Ränge inklusive.

Zuletzt ging es weniger blutig zu: Das Amphitheater diente als Bühne eines Filmfestivals, das 1993 vom Pula Film Festival und den Kulturevents des Histria Festivals abgelöst wurde.


Für Opern, Konzerte, Theater und Film ist die geschichtsträchtige Arena mit ihrer brillanten Akustik ein idealer Platz. Musiker wie Sting, Julio Iglesias, Luciano Pavarotti, Elton John, Zucchero, Anastacia, Alanis Morissette und andere traten hier auf.

Im Untergeschoss des Theaters zeigt ein Museum heute die Geschichte des Weinbaus in römischer Zeit. Auch die Stile und Verwendungen von Amphoren und die antiken Handelsbeziehungen Istriens werden hier dargestellt.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats