Agadir

Hot Spot für Strandliebhaber

FVA Marokko

Der wichtigste Badeort Marokkos mit Hunderten von Hotels für jedes Budget bringt es auf zehn Kilometer Strand und 300 Sonnentage im Jahr. Extra-Bonbon sind die malerischen Städte und andere Ausflugsziele in der Umgebung.

Mit Höchsttemperaturen zwischen 22 und 30 Grad und täglich sechs bis zwölf Sonnenstunden ist Agadir das ganze Jahr über gut aufgestellt für Sonnenanbeter. Kein Wunder, Marokkos absoluter Hot Spot für Strandurlauber liegt ja auch fast auf der Höhe der Kanaren.

Wer sich gerade mal nicht am Strand räkelt oder am Pool, kann herrlich flanieren auf der modernen, kilometerlangen Promenade. Action Fans gehen segeln, Jetski fahren oder lassen sich beim Parasailing am Fallschirm übers Wasser ziehen. Auch ein Strandspaziergang hoch zu Pferd ist drin oder ein Kamelritt. Und nicht nur der marokkanische König kommt gern zum Golfen nach Agadir, wo gleich fünf Plätze versammelt sind.

Die Küste nördlich von Agadir ist heiß begehrt bei Surfern, vor allem zwischen Oktober und April. Und in Fischerdörfern wie Tamraght und Immsouane gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von – auch deutschsprachigen – Surfcamps. Der absolute Hot Spot ist derzeit Taghazout gut 20 Kilometer nördlich von Agadir.

Das alte Agadir fiel 1960 einem Erdbeben zum Opfer und wurde nahezu komplett zerstört. Erhalten blieb aber die mächtige Kasbah 240 Meter hoch über der neuen Stadt und mit grandiosem Blick über die weite Bucht. Authentisches Flair für Shopping-Fans verspricht der Souk El Had mit seinen an die 6000 Verkaufsständen. Und im Juli wird das viertägige Festival Timitar gefeiert mit dem Sound der Amazigh (Berber) und Weltmusik aller Art.

Ausflugstipps: Sehenswert sind natürlich die Königsstadt Marrakesch (250 Kilometer), aber auch ihre kleine Schwester Taroudant, 80 Kilometer östlich von Agadir, mit ihrer sechs Kilometer langen, zinnenbewehrten Stadtmauer aus Lehm mit 130 Türmen und Toren sowie die Silberstadt Tiznit, 90 Kilometer südlich von Agadir. Auf dem Weg dorthin, etwa eine Stunde südlich von Agadir, gibt es an der Küste noch ein Highlight für Naturfans zu entdecken: den Nationalpark Souss Massa, wo Mhorrgazellen, Säbel- und Mendesantilopen sowie Strauße angesiedelt wurden und sich mehr als 250 Vogelarten sichten lassen.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats