Themenwelten Florida

SeaWorld

Pixabay

SeaWorld ist eine Kette von Meeres-Themenparks in den Vereinigten Staaten mit Einrichtungen in Orlando, San Diego und San Antonio. Die Parks sind eine Mischung aus Delfinarium (mit Seelöwen, Eisbären, Seekühen, Pinguinen, Delfinen und Walen) und Vergnügungspark.

SeaWorld betreibt außerdem Aufzuchtprogramme, eigenen Angaben zufolge um gefährdete Arten vor dem Aussterben zu bewahren. Die Freizeitparks gehören zu SeaWorld Parks & Entertainment, einem Tochterunternehmen der Blackstone Group. Mit rund 4,7 Millionen Besuchern (Platz 10) zählt SeaWorld Orlando im Jahr 2014 zu den 10 meistbesuchten Vergnügungsparks Nordamerikas. SeaWorld San Diego folgt mit rund 3,8 Millionen Besuchern auf Platz 12.

Hauptattraktion ist die tägliche Liveshow mit den Orcas (großen Schwertwalen). Seit 2006 gab es eine Show mit dem Namen Believe, in der die Faszination dieser Tieren dem Publikum nähergebracht werden soll. Sie löste die Show The Shamu Adventure ab. 2011 hatte die neue Show OneOcean Premiere.

Im März 2016 gab SeaWorld bekannt, dass zukünftig keine Orcas mehr gezüchtet oder in der Wildnis gefangen werden sollen. Die 29 derzeit noch in den Parks lebenden, zwischen einem und 51 Jahre alten Tiere sollen nicht ausgesetzt werden, da sie laut SeaWorld keine Überlebenschancen hätten. Als Grund für die Maßnahme gab Seaworld die anhaltende Kritik und gesellschaftliche Veränderungen an. Außerdem wurde angekündigt, dass die Shows mittelfristig zugunsten einer Haltung, die es erlaubt das natürliche Verhalten der Tiere zu beobachten, abgelöst werden.

Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats