Ecuador

San Francisco

Pixabay

Die Kirche San Francisco befindet sich in der historischen Altstadt von Quito, hinter der Plaza de San Francisco. Nehmt den Trolleybus bis zur Plaza de la Independencia. Sie ist ein gewaltiges Bauwerk des Franziskanerordens von Quito.

Auf dem Gelände befinden sich ein Tempel, mehrere Kapellen und ein Kloster. Das Bauwerk aus dem 16. Jahrhundert erstreckt sich über nahezu zwei Blöcke der Altstadt von Quito. Sonntags wird in der Kirche ein Gottesdienst abgehalten. Während man von der Plaza de San Francisco auf die Kirche zugeht, sieht man die wunderschönen Elemente der Renaissance und des Manierismus an der beeindruckenden zweitürmigen Fassade. Der Platz befindet sich in Hanglage, was, wie Archäologen entdeckten, auf die komplexe Errichtung auf einem Inka-Tempel zurückzuführen ist.

Lasst Euren Blick auf die ungewöhnlich breite Treppe der Kirche schweifen. Es heißt, die Treppe wurde entsprechend gestaltet, damit Kirchgänger auf ihre Füße gucken müssen und ihren Kopf somit auf natürliche Weise senken. Während des Rundgangs durch die Kirche sieht man einige der 3500 Kunstwerke der kircheneigenen Sammlung. Sehenswert sind auch die umfassende Bibliothek der Kirche und der lichtdurchflutete Innenhof. Auch ein Besuch der Katakomben lohnt sich. Hier werden heute Kunst- und Handwerksgegenstände aus der Region verkauft.

Gut zu wissen

Parkplätze gibt es in den umliegenden Straßen.


Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats