Restaurant Przystanek Pierogarnia

Schlemmen im Häppchenformat

Wikipedia/MOs810, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=21391950

Ganz auf die für Polen so typischen Pierogis („Piroggen“) hat sich diese kleine Krakauer Restaurantkette spezialisiert. Egal ob süß oder herzhaft: Die gefüllten Teigtaschen sind in beiden Varianten ein absoluter Hochgenuss.

Das Przystanek Pierogarnia ist zwar mittlerweile auch international so bekannt, dass man hier nahezu jede Nation antreffen kann, echt authentisch schmeckt es hier aber noch immer. Deshalb sind auch die Einheimischen Stammgäste – perfekt also, um Land und Leuten nahe zu kommen und sich den einen oder anderen Geheimtipp fürs Urlaubsprogramm zu sichern.

Inzwischen nennt die Restaurantkette schon acht Standorte über die Stadt verteilt ihr Eigen.
Weil das Przystanek Pierogarnia so beliebt ist, muss man damit rechnen zu warten, wenn man zu den Hauptzeiten hierherkommt. Aber die Geduld wird garantiert belohnt. Und je größer der Hunger, desto besser schmecken die Piroggen, ob nun mit Pilzen und Sauerkraut, mit Spinat und Hüttenkäse oder in der veganen Variante. Und zum Nachtisch ist dann vielleicht sogar noch etwas Platz im Bauch für die süße Ausführung mit Quark und Zimt, Erdbeeren oder Kirschen.


Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats