Themenwelten Peru

Pisac

Pixabay

Písac oder Pisaq ist eine Stadt, und frühere Bergfeste der Inka, in Peru, die etwa 33 Kilometer von Cuzco entfernt ist. Sie liegt im Valle Sagrado (Heiliges Tal der Inka) am Rio Urubamba.

Der Stadtkern Pisacs besteht aus zwei Teilen. Die eigentliche Stadt ist der eine Teil, der andere ist der heilige Bezirk. Eine lange Treppe führt hier von den Häusern zum höchsten Plateau hinauf. Dort, in der Mitte des Tempelbereichs, liegt der Intihuatana, ein mächtiger Felsbrocken, von dem die Inka glaubten, an ihm sei die Sonne angebunden.

Anreise

Von Cusco aus gibt es öffentliche Busse und sog. „collectivos“ die nach Pisac fahren (ca. 3 – 6 Soles). Am besten du fährst mit dem Taxi zum jeweiligen Abfahrtsort und dann geht es auf nach Pisac. Genieße die einmalige Fahrt im öffentlichen Bus mit typisch peruanischer Musik. Die Fahrt dauert 50 Minuten und führt dich hinein ins Urubambatal. Dieses liegt etwas tiefer als Cusco, daher sind die Temperaturen auch etwas milder.

Gut zu wissen

Verpasse nicht den Sonntagsmarkt Pisac! Jeden Sonntag herrscht hier ein lebendiger und bunter Indiomarkt, den es sich lohnt zu besuchen!

Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats