Ecuador

Otavalo Markt

Pixabay

Es gibt mehrerer Märkte in Otavalo, der bekannteste ist der Indiomarkt auf dem Plaza de Ponchos, er gilt als der größte in Ecuador und auch in ganz Südamerika.

Marktstände gibt es hier an jedem Tag, aber am Samstag kommen dann noch hunderte von neuen Ständen auch in den Seitenstraßen dazu. Zu den vielen einheimischen Marktbesuchern kommen am Samstag auch die Touristen aus der ganzen Welt. Angeboten werden vor allem Textilien, Kleidung und Webwaren, Kunsthandwerk wie Schmuck, Töpferwaren, Panamahüte, Geschirr, traditionelle Souvenirs, Figuren und Schnitzereien, es gibt hier alles, was es auch sonst irgendwo in Ecuador gibt.

Der Markt dauert ab ca. 8 Uhr bis zum Nachmittag, spätestens gegen 17 Uhr haben dann die meisten Stände wieder geschlossen. Die Preise gelten im landesweiten Vergleich als günstig. Das Handeln ist Pflicht, wer sofort den geforderten Preis zahlt und nicht versucht den Preis nach unten zu drücken, ist selber schuld und enttäuscht den Händler. Zudem macht das Ganze auch Spaß, umso mehr, wenn man die Sprache noch nicht so gut versteht.

Anreise#/ZT#

Aus Quito raus nimmt man die Straße 288, in Tabacundo biegt man links auf die 282 ab und ist wenig später schon angekommen.

Gut zu wissen

Zwei Block entfernt liegt ein bewachter Parkplatz, der halbe Tag kostet 2,50 USD. Der Markt findet täglich auf der Plaza de Ponchos statt, aber samstags verwandelt sich zusätzlich der gesamte Stadtkern in eine riesige, farbenfrohe Marktzone in der Waren aller Art angeboten werden.


Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats