Themenwelten Sardinien

Orosei

Wikipedia/Gianni Careddu, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=33676772

Die gemütliche Kleinstadt Orosei mit gerade mal 5000 Einwohnern, liegt nur etwa 3 km vom Meer entfernt und wird zu den schönsten der Ostküste gezählt. Sie gehört zur Provinz Nuoro auf Sardinien.

Die ausgedehnte grüne Uferebene und das Flussdelta werden intensiv landwirtschaftlich genutzt. Die Stadt unterhalb des Gennargentu-Massivs, ist vor allem wegen ihrer 13 Kirchen bekannt, die man auf einem ausgewiesenen Rundweg entdecken kann. Im Ortskern entdeckt man viele kleine Gassen, eine schöne Piazza und viele gut erhaltene historische Bauwerke aus dem 18. Jahrhundert. Der Rundweg startet an der im Kern liegenden Piazza del Popolo und endet an der Piazza delle Poste.
Der gepflegte Piazza del Popolo ist ein beliebter Treffpunkt bei Einheimischen und Touristen, die hier gerne verweilen und den Blick auf die hübsch angelegten Gärten genießen.

Das wahre Herz der Altstadt ist die Kirche Sant’Antonio Abate, die auch ein eigenes kleines Krankenhaus und den Wachturm Sant’Antonio umschließt. Die Stadt bietet ihren Besuchern alles was man braucht – von Tankstellen über Supermärkte bis hin zu kleinen Cafés, Restaurants und verschiedenen Läden, die zu einem ausgedehnten Bummel einladen.

Wanderer und Liebhaber von Trekking und Climbing werden die Naturschönheit der Insel lieben. Der Golf von Orosei lässt sich auch wunderbar mit einem Boot erkunden.

Orosei ist Austragungsort zahlreicher kultureller Feste und Feierlichkeiten. Im September findet das mit 18 Tagen längste Fest dieser Zeit statt, das Fest der Madonna del Rimedio. Die Bewohner der Stadt hängen sehr an dieser Tradition und lieben die vielen Feste, die einen großen Teil ihrer Tradition ausmachen. Mitte Januar findet eines der wichtigsten Feste statt, das Feuer des Santo Antonio Abate.

Durch Einflüsse der spanischen Kultur wird auch Ostern groß gefeiert – so gibt es am Donnerstag, Freitag und Ostersonntag mitreißende Prozessionen.

Zwei mal im Jahr findet das ländliche Fest der Santa Lucia statt, bei dem die "Augen der Santa Lucia" hergestellt werden, die man als Schmuckstück trägt.

Gut zu wissen

An den 20 km Küstenlinie der Stadt befinden sich einige der schönsten Strände Sardiniens. Dazu gehören die Strände von Cala Liberotto, Cala Ginepro, Sa Mattanosa und Fuile ‘e Mare, die durch ihren feinen Sandstrand und das kristallklare Wasser bestechen.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats