Themenwelten Sizilien

Noto

Pixabay

Noto ist eine Stadt der Provinz Syrakus und gilt als spätbarocke Stadt. Die Stadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe des Val di Noto, das von Catania bis Modica reicht.

Als Baumaterial verwendeten die Architekten der Stadt weichen Tuffstein, der im Laufe der Jahre durch den Autoverkehr stark beschädigt wurde, sodass sich einige Gebäude immer in Restauration befinden und damit unzugänglich für Touristen sind.

Bemerkenswert ist, dass bis heute die gleichen Techniken und Materialien der ursprünglichen Erbauer des 18. Jahrhunderts verwendet werden, um alles authentisch zu lassen und das Bild nicht zu verfälschen.

Noto bietet eine harmonische Mischung aus barocken Sakralbauten, Wohnhäusern und Palästen – hier gib es eine Menge zu entdecken.

Beste Zeiten für einen Besuch sind kurz nach Sonnenaufgang und kurz vor Sonnenuntergang, wenn die Sonne dieses wunderschöne steinerne Meisterwerk in goldenes Licht taucht. Ein Spaziergang durch die Straßen und über die prächtigen Plätze der Stadt ist immer lohnenswert, um den Flair der Stadt perfekt zu spüren.

Von April bis Mitte Juni und in den Monaten September und Oktober ist Noto sehr gut besucht – Menschenmengen sind dann keine Seltenheit. Wer es ruhiger haben möchte, sollte von einem Besuch der Stadt während dieser Monate absehen.

Die Hauptstraße Corso Vittoro Emanuele führt direkt von der Porta Reale zum Hauptplatz von Noto, der Piazza Municipio.

Der Platz mit dem Dom und dem Rathaus, dem Palazzo Ducezio, ist wunderschön. Im Rathaus befindet sich ein eindrucksvoller Spiegelsaal, die Sala degli Specchi, mit Fresken aus dem 19.Jahrhundert. Der Eintritt ist frei und in der Regel gibt es nicht viele Besucher, da die meisten sofort zum Dom wollen.

Die kleine Stadt ist übrigens sehr stolz auf ihre 35 Kirchen, die allerdings meist nur zu Messezeiten offen sind.

Gut zu wissen

Die beste Aussicht über Noto hat man vom Glockenturm der Kirche Chiesa di San Carlo aus. Am besten kommt man am frühen Morgen oder am späten Nachmittag hierher, dann ist das Licht besonders schön für Fotos. Den besten Eindruck der Stadt bekommt man jedoch, wenn man einfach durch die Straßen schlendert und die architektonische Harmonie, die erstaunlichen Fassaden und die vielen eleganten Balkone auf sich wirken lässt.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats