Nationalpark Fulufjället

Wilde Weite zum Wandern

Wikipedia/Mickaël Delcey, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=55010725

Moore, Seen und Wälder, Flechten, Heide und karge Berge: Der Nationalpark Fulufjället ist ein so gut wie unberührtes Naturparadies in Mittelschweden. Fulufjället ist auch der Name des höchsten Bergs Schwedens (1044 Meter).

Das Plateau des Fulufjället mit seinen steilen Felswänden erhebt sich hoch über der rauen Landschaft. Ein beliebtes Besucherziel im Nationalpark ist auch der Wasserfall Njupeskär, mit 93 Metern einer der höchsten in Schweden. Das Wasser schießt hier über 70 Meter im freien Fall herunter und hat im Laufe der Jahrtausende eine beeindruckende Schlucht ins Gestein gemeißelt.

Das Fulufjäll-Gebirge ist ein gut erschlossenes Wandergebiet mit vielen Hiking- und Trekking-Routen. Es kann in Längsrichtung in etwa zweieinhalb Tagen durchquert werden, aber natürlich gibt es für weniger erfahrene Wanderer auch kürzere Routen. In puncto Kultur bietet der Nationalpark ebenfalls einiges. So finden hier jedes Jahr das Motor & Musik Festival, das Fjällfestival und die Särnaer Festwoche statt.

Der Nationalpark Fulufjället liegt im Nordwesten von Dalarna und zieht sich bis zur norwegischen Grenze, rund 25 Kilometer westlich von Särna.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats