Themenwelten Finnland

In Naantali finden Kultur-Events statt

Wikipedia/Porovuori, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1732165

Die in der Nähe von Turku gelegene Stadt Naantali gehört zu den ältesten Städten Finnlands. Naantali ist auch als „Sonnenstadt“ bekannt. Besuchermagnet ist die von zahlreichen Cafés und Restaurants gesäumte Hafenpromenade mit fantastischem Blick auf die Inselwelt.

Das ganze Jahr über finden bedeutende Kultur-Events statt. Und fünf Autominuten entfernt auf der Insel Kailo ist die Mumin-Welt zuhause: der einzige Themenpark weltweit, der den Figuren der finnischen Schriftstellerin Tove Jansson gewidmet ist, die ein bisschen aussehen wie Flusspferde.

Die Mumins sind die wahrscheinlich bekanntesten und meistgeliebten finnischen Kultfiguren. Wenn nicht vor, dann gleich nach dem Weihnachtsmann. Nach dem Anfangserfolg der Comiczeichnungen und Bücher entwickelten sich die Mumins durch Theaterstücke sowie Animations- und Zeichentrickfilme im japanischen Stil zu einem weltweiten Phänomen.

Die Mumins sind fester Bestandteil der finnischen Identität und eine Inspiration für alle Generationen. Die finnische Fluggesellschaft Finnair hat die Mumins gewählt, um ihre familienzentrierten Reiseprodukte- und Dienstleistungen zu präsentieren. Das weltweit einzige Muminmuseum liegt in Tampere. Überall im Land werden niedliche Mumin-Cafés eröffnet und es gibt wahrscheinlich nicht viele finnische Familien ohne mindestens einen Mumin-Becher des berühmten finnischen Porzellanherstellers Arabia.

Ebenfalls per Auto in ein paar Minuten erreichbar ist die Nachbarinsel Kultaranta, wo die Sommerresidenz des finnischen Präsidenten zu besichtigen ist.

Die Sonne von Naantali machte die Nacht zum Tag

Die „Sonne von Naantali“ ist ein in ganz Finnland bekannter Ausdruck. Und das nicht ohne Grund, denn Naantali ist die sonnigste Stadt Finnlands. Aber der Begriff hat auch einen interessanten historischen Hintergrund. Zur Zeiten der Stadtgründung wurde der Stadt auch das Recht verliehen, auf alle in der Stadt abgeschlossenen Geschäfte und dorthin gebrachten Waren eine Steuer zu erheben. So wurden um 1750 in Naantali zum Einsammeln des sogenannten Kleinen Zolls ein Zollhaus und eine Barriere errichtet, an deren Schranke als Zeichen für die Zollerhebung eine rote Sonne gehängt wurde.

Später wurde, damit keiner sagen konnte, er hätte nicht gewusst, wo der Zoll eingesammelt wurde, die ursprüngliche rote Sonne durch eine aus Kupfer getriebene und mit Schweinespeck polierte Sonne ersetzt, die „wie die Sonne von Naantali“ glänzte.

Neben den Zolleinkünften brachte die Sonne von Naantali der Stadtkasse auch weiteren Nutzen. Den Sitten jener Zeit entsprechend wurde nämlich nur für diejenigen Geschäfte Steuern erhoben, die am Tage, also „unter der Sonne“ abgeschlossen wurden.

Doch in Naantali kam man bald darauf, dass die kupferne Sonne am Zollhäuschen auch bei Nacht „strahlte“, so dass nun auch die zwielichtigen Geschäfte besteuert werden konnten. Niemand ist halt so einfallsreich wie ein Steuereintreiber, der die Sonne auch in der Nacht leuchten lässt.

Essen, Trinken und Shopping#/ZT#

Spezialitäten aus dem Schärengebiet, exotische Aromen für Gourmets sowie frische und gesunde Lebensmittel aus der Region machen Naantalis kulinarische Szene aus. Ihr werdet bestimmt etwas finden, das Euch gefällt!

Hasta la Pasta: In der idyllischen Altstadt von Naantali bedient Euch rund ums Jahr das gemütliche Restaurant Hasta la Pasta, das hungrigen Genießern köstliche frische Pasta, knackige Salate, mediterrane Weine, hausgemachte Kuchen und italienische Kaffeespezialitäten bietet.

Heineken House: Die köstlichen Gourmet-Pizzen von Heineken House lassen das Wasser auf der Zunge zusammenlaufen. Und alles nur fünf Minuten von der Altstadt von Naantali entfernt!

Naantalin Kaivohuone: Das an der Uferpromenade der Altstadt gelegene Restaurant Naantalin Kaivohuone ist eine einzigartige Mischung aus Sommerrestaurant, Club und Terrasse. Im Sommer bietet das „Kaivo“ in maritimer Atmosphäre eine beeindruckende Reihe an bekannten finnischen Artisten, BBQ-Spezialitäten, frische Salate und erfrischende Getränke. Auf Anfrage bietet das Kaivohuone auch einen eindrucksvollen Rahmen für Hochzeiten, Familienfeiern und Events für Unternehmen.

In den einzigartigen Cafés von Naantali könnt Ihr das rege Treiben bei einer entspannenden Tasse Kaffee beobachten, oder setzen Sie sich doch auf den Steg mit einem erfrischenden Eis bei herrlichstem Sommerwetter.

Café Amandis: Eine schöne Terrasse am Meer, A-Schankrechte. Für Liebhaber eine Vielzahl von guten Kaffees, hochwertigen Weinen und Bieren.

Naantalin Aurinkoinen: Bäckerei – Konditorei – Café – Lunch-Restaurant. Ein echtes Paradies für Genießer! Und das gleich an vier verschiedenen Stellen in der Stadt!

Restaurant Café Snickari: In einem idyllischen Holzhausquartier am Ufer der Altstadt öffnete im Sommer 2017 das Restaurant und Café Snickari seine Türen. Das stilvoll entspannte Milieu und aus naturreinen Lebensmitteln aus der Umgebung zubereitete Menüs betonen Geschichte und skandinavische Traditionen.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats