Ecuador

La Compañía de Jesús

Wikipedia/Ministerio de Turismo Ecuador from Ecuador / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)

Die Kirche La Compañía de Jesús ist eine kunstvoll gestaltete Jesuitenkirche in der Altstadt von Quito. Sie wurde aus Vulkanstein erbaut und im Inneren mit Blattgold ausgeschmückt.

Die kunstvollen Details und religiösen Symbole wurden von den Spaniern eingesetzt, um die einheimischen Volksgruppen zum Glauben zu bewegen. Die Kirche gilt als schönstes Barockbauwerk von Ecuador. Sie wurde 1765 nach 160 Jahren im Bau fertiggestellt. Im Eingangsbereich und an der Decke lassen sich Sonnensymbole erkennen. Die Sonne war ein wichtiges Zeichen des einheimischen Inka-Stammes.

Bestaunt den reich verzierten Altar und die Säulen mit Blattgold, vergoldetem Stuck und Holzschnitzereien. Geometrische maurische Muster verstärken den prächtigen Anblick. Blickt hinauf zum 25,9 Meter hohen Tunnelgewölbe aus Bims und Ziegelstein und bewundert die über hundert Gemälde und Skulpturen. Allein der Anblick der Kirche La Compañía de Jesús ist ein besonderes Erlebnis, aber von Zeit zu Zeit werden hier auch Konzerte abgehalten. Vielleicht habt Ihr Glück und während Eurer Reise nach Quito findet eines statt.

Gut zu wissen#/ZT#

Die Kirche ist täglich geöffnet. Sonntags sind die Öffnungszeiten allerdings begrenzt. Für die Besichtigung der Kirche wird ein kleines Eintrittsgeld erhoben. Ein Bus hält in der Nähe und in den Seitenstraße befinden sich gebührenpflichtige Parkplätze.


Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats