Themenwelten Finnland-Helsinki

Hanko

Wikipedia/MattiPaavola, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4671014

Hanko ist ein gemütlicher kleiner Ort ungefähr 120 km westlich von Helsinki an der Südküste von Finnland. Es hat knapp 10.000 Einwohner und wurde erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts gegründet.

Hanko ist von Helsinki aus gut mit Bus und Bahn zu erreichen. Die Stadt hat einen großen Yachthafen und eine gute Auswahl an Restaurants und Cafés.

Im Vergleich zu anderen Städten Finnlands scheint Hanko erst einmal nicht viel zu bieten zu haben was zum Beispiel Sehenswürdigkeiten angeht. Aber für Besucher der Stadt ist das auch nicht das Wichtige. Hanko liegt direkt an der Küste und ist fast vollständig von der Ostsee umschlossen. Es gibt mehrere schöne Sandstrände, die im Sommer für Freizeitaktivitäten ideal sind. Egal ob man lieber in direkter Nähe zur Stadt den Strand genießen möchte oder lieber mehr Natur um sich hat: In und um Hanko hat man die freie Wahl.

Ein paar Punkte, die man besichtigen kann gibt es dennoch. In der Umgebung von Hanko gibt es drei alte Leuchttürme, die auf Inseln in der Nähe liegen und im Sommer über Bootstouren erreicht werden können. Der größte Leuchtturm der drei trägt den Namen Bengtskär. Er hat ein angeschlossenes Museum und ist gleichzeitig der höchste Leuchtturm der nordischen Länder.

Des weiteren gibt es in Hanko zwei Aussichtstürme von denen aus man einen Ausblick über die Stadt und die Ostsee hat. Der höhere von beiden ist der Wasserturm von Hanko. Wer unbedingt ein Museum besuchen möchte kann einen Ausflug zum Stadtmuseum machen. Allerdings bleibt Hanko im großen und ganzen ein Urlaubsort, an dem für Besucher Entspannung und Natur im Mittelpunkt stehen.

Was den Ort neben seinem schönen Strand so besonders macht, lässt man sich am besten von Pelle Lindstrom erzählen. Der Künstler hat schon sein ganzes Leben in Gunnarstrand verbracht und kann sich keinen schöneren Ort vorstellen In einer der typischen, roten Fischerhütten, die heute als Sommerhäuser genutzt werden, hat er sein Atelier bezogen und fertigt dort Kunstwerke aus Holz und Strandgut.

Sehenswürdigkeiten

  • Kirche auf dem Berg Vartiovuori (1892)
  • orthodoxe Kirche (1895)
  • Russisches Monument
  • Wasserturm
  • Turm der Stürme auf dem Berg Kuningattarenvuori
  • Auswanderungs-und Freiheitsmonument

Essen und Trinken

Esst gut in den Restaurants von Hanko, jedes mit seiner eigenen Geschichte. Der Archipel und das Meer spielen in vielen verlockenden Menüs eine große Rolle. Gebratenes Flunder, Barsch, Lamm und traditionelles Schärenbrot oder Wild, Krabben und Gemüse der Saison?

Zu jeder Jahreszeit gibt es besondere Köstlichkeiten, die die Gastronomen in Hanko zum Probieren einladen. In kaum einer anderen Kleinstadt gibt es eine so vielseitige Auswahl an Restaurants wie in Hanko.

Brasserie Regatta: Genießt Geschmackserlebnisse aus Südfrankreich im renovierten Innenhof. Eine elegante Brasserie mit klassischen Gerichten aus besten Zutaten der Saison. Das Brasserie Regatta Restaurant bietet eine wunderbare Kulisse für private Veranstaltungen bis zu 60 Personen sowie für Veranstaltungen, von Konferenzen bis zu Hochzeitsempfängen.

Hanko Macaroni Factory: Im östlichen Hafen findet Ihr ein Restaurant, das auf frische Pasta, Qualitätsweine und Champagner spezialisiert ist. Das Hanko Macaroni Factory ist auch für Vegetarier geeignet.

Das Haus der vier Winde: Dieses legendäre Restaurant, das sich an Strandklippen befindet, hat eine sehr interessante Geschichte, die bis in die frühen 1900er Jahre zurückreicht. Es war unter anderem im Besitz von Marschall Mannerheim.

Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats