Themenwelten Sardinien

Grotte di Nettuno

Wikipedia/Tobias Helfrich, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=374792

Die Steilklippen des Capo Caccia bergen ein goldenes Geheimnis: die zwei Millionen Jahre alte Neptun-Grotte, die zu den schönsten Tropfsteinhöhlen im Mittelmeerraum zählt.

Über mehr als vier Kilometer erstrecken sich die Gänge der beeindruckenden Tropfsteinhöhle westlich von Alghero. Zu erreichen ist sie entweder mit dem Boot vom Hafen Alghero aus oder über die 1200 Stufen der Steiltreppe Escala del Cabirol („Rehstieg“). Der Ausblick von hier ist einmalig, aber Schwindelfreiheit und starke Nerven sind die beiden Grundvoraussetzungen, um auf diesem Weg ans Ziel zu gelangen.
Die Höhle ist nicht vollständig begehbar. Doch die riesigen Felsgebilde und Säulen aus Millionen Jahre alten Stalagmiten und Stalaktiten sind einzigartig. Manche wirken bezaubernd, manche bedrohlich. Eine halbe Stunde dauert die Besichtigung der stimmungsvoll beleuchten Grotte.

Alternativ bietet sich eines der Ausflugsboote an, die im Sommer mehrmals am Tag zwischen dem Hafen von Alghero und der Neptun-Grotte verkehren. Übrigens ist die Höhle nur bei ruhiger See zu besichtigen, da sie nur einen Meter über dem Meeresspiegel liegt.

Informationen zur Grotte erhalten die Besucher über Lautsprecher auf Italienisch, Deutsch und Englisch.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats