Frühstück im Grød

Porridge im trendigen Gewand

http://www.groed.com/

Das Grød ist mittlerweile eine Institution in Kopenhagen, wenn es um günstiges, gesundes und leckeres Essen geht. Sechs Filialen hat die Porridge Bar in der Hauptstadt bereits eröffnet. Und auch Århus und Lyngby haben schon einen Ableger des Grød.

Das Grød hat sich komplett auf Porridge, also Haferbrei, spezialisiert. Das klingt vielleicht erstmal langweilig, ist es aber garantiert ganz und gar nicht. Zunächst mal wählt jeder seine ganz persönliche Lieblingsgrundlage. Verschiedene Arten von Haferflocken, aber auch Quinoa, ein Getreide aus den Anden, Chia-Samen und andere stehen zur Auswahl. Auch auf Allergien und Unverträglichkeiten ist man im Grød bestens vorbereitet, zum Beispiel mit glutenfreiem Schwarzen Hafer.

Anschließend kann man zwischen verschiedenen Toppings wählen: frische Früchte, verschiedene Nüsse und Süßes – fertig ist das perfekte Frühstück: Es macht satt, es ist gesund und dazu noch relativ günstig. Eine einfache Variante kostet etwa 50 DKK (rund 7 Euro), ein Porridge mit richtig vielen Toppings schlägt mit 70 bis 80 DKK (10 bis 12 Euro) zu Buche.

Gut zu wissen: Es geht auch herzhaft. Von 11 bis 21 Uhr stehen auch Porridges beispielsweise mit Linsen, Pilzen oder Hühnchen auf der Karte. Das Grød öffnet morgens um 7.30 Uhr, am Wochenende um 9 Uhr.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats