Festung Hohensalzburg

Märchenhaftes Mittelalter

Pixabay

Hoch über den barocken Türmen Salzburgs thront die Festung Hohensalzburg, die größte, vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas. Das unumstrittene Schmuckstück ist das Wahrzeichen der viertgrößten Stadt Österreichs.

Erbaut wurde die Burg mit den trutzigen Türmen schon im 11. Jahrhundert auf dem Festungsberg in der Altstadt. Seit 1892 ist sie nicht nur zu Fuß, sondern bequem auch mit der Festungsbahn von der Festungsgasse aus erreichbar. Vom Nonnberg hinauf geht es zudem mit dem Reißzug, der ältesten erhaltenen Standseilbahn der Welt – bis ins Jahr 1461 zurück reicht ihre Geschichte.

In den Fürstenzimmern im Innern der Burg nimmt ein kleines, magisches und mittelalterlich anmutendes Theater die Besucher mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte Salzburgs. Wer die Festung intensiv erleben möchte, sollte das Early Bird Ticket vor 10 Uhr nutzen. Dann umschließen einen die dicken Festungsmauern mit vollständiger Ruhe.

Salzburg ist nur zwei Stunden von München entfernt. Und nur ein paar Kilometer südlich liegt Schloss Hellbrunn, ein Lustschloss aus dem 17. Jahrhundert umgeben von kunstvollen Gärten. Ein Teil des historischen Schlossparks wird heute vom Salzburger Zoo genutzt.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats