Festung Hisn Tamah in Bahla

Burg mit Unesco-Prädikat

Wikipedia/Francisco Anzola, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=26938919

Die für viele schönste aller omanischen Burgen thront oberhalb der Stadt Bahla im Norden Omans. Die Festung Hisn Tamah stammt vermutlich aus dem 17. Jahrhundert und wurde als Unesco-Weltkulturerbe ausgezeichnet.

Die gewaltige Burg ist eine der eindrucksvollsten historischen Festungsanlagen des Landes und gehört seit 1987 als einzige omanische Festung zum Unesco-Weltkulturerbe. Durch ihre mehr als 130 Wehrtürme und 15 Tore lässt sich leicht die ehemals enorme, strategische Bedeutung der Stadt erkennen.

Die Festung Hisn Tamah wurde komplett aus ungebrannten Lehmziegeln errichtet und ist ein wahrhaftiges Kunstwerk der Lehmbauarchitektur. Dank umfangreicher Renovierungsarbeiten befindet sie sich heute in einem sehr guten Zustand. Ein Team von Spezialisten orientierte sich dabei ausschließlich an den Vorgaben traditioneller Lehmbauweise.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats