Faro

Städteperle in Traumlage

Unsplash/micheile dot com

Eine bildhübsche Altstadt zum Bummeln und Shoppen, endlos lange Strände vor der Haustür, dazu jede Menge Golfplätze und im Süden der Naturpark Ria Formosa mit seinen Sandbänken, Lagunen und Wattlandschaften: Faro, die Hauptstadt der Algarve, ist ein echtes Multitalent.

Die meisten Besucher nutzen Faro nur als Eingangstor zur Algarve – ein Jammer! Denn so verpassen sie eine wunderschöne, ausgedehnte Altstadt mit einer alten wuchtigen Stadtmauer, Gassen und Plätzen, in der echtes portugiesisches Leben brodelt. Im Frühjahr nisten Scharen von Störchen auf den Türmen, Dächern und Mauervorsprüngen der Altstadt und liefern einzigartige Fotomotive.

Der Hafen von Faro liegt nicht direkt am Meer, sondern an einer der zahllosen Lagunen des Naturparks Ria Formosa, der sich südlich der Stadt erstreckt und mit seinen kilometerlangen, unberührten Sandbänken Badespaß der urwüchsigen Art verspricht.

Vor allem der älteste Teil Faros, die aus römischer Zeit stammende, von dicken Mauern eingefasste Vila-Adentro ist eindrucksvoll. Durchs Stadttor Arco da Vila führt der Weg über enge Pflasterstraßen direkt zum Hauptplatz. Neben Rathaus und Bischofspalast ist hier auch die Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert zu sehen, die heute durch ihren einmaligen Stilmix aus Gotik, Renaissance und Barock besticht. Ihr Glockenturm bietet herrliche Ausblicke über die Stadt, den Yachthafen und die Ria Formosa. Das Stadtmuseum (Museu Municipal) lädt zur Zeitreise ein. Und wer Lust auf eine Besichtigung mit Gruselfaktor hat, kommt in der Knochenkapelle der Barockkirche Igreja do Carmo auf seine Kosten.

Faro, wie die Algarve insgesamt, ist auch ein beliebtes Ziel für Golfer. Es gibt in der Umgebung zahlreiche, renommierte Plätze, darunter etwa Pinheiros Altos, Quinta do Lago South, Quinta do Lago North, Laranjal, Vale do Lobo Ocean and Royal.


Ausflugstipp: Von Faro, der mit 50.000 Einwohnern größten Stadt der Algarve, nach Lissabon sind es mit dem Schnellzug knapp vier Stunden.



Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats